Kalletaler verunfallt bei Flucht vor Polizei

veröffentlicht

  • 0
Symbolfoto - © dpa
Symbolfoto (© dpa)

Lemgo/Kalletal. Weil er sich einer Verkehrskontrolle entziehen wollte, ist ein 27-jähriger Mann aus dem Kalletal mit seinem Audi am Donnerstagabend auf dem Entruper Weg verunfallt. Dabei wurden sein 24-jähriger Beifahrer und er selbst verletzt.

Gegen 22.55 Uhr wollten Beamte der Wache Lemgo den Fahrer auf der Herforder Straße einer Kontrolle unterziehen. Der 27-Jährige gab jedoch Gas und flüchtete über die Gosebrede in Richtung Entruper Weg. Auf Höhe der Dewitzstraße verlor der Kalletaler die Kontrolle über den Audi. Er rammte eine Laterne, eine Mülltonne und ein Bushaltestellenschild, heißt es im Polizeibericht.

Anschließend prallte er mit dem Wagen gegen das Geländer einer Treppe aus Beton. Der völlig zerstörte Audi blieb mitten auf dem Entruper Weg liegen. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der 27-Jährige nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Da auch der Verdacht besteht, dass er Alkohol konsumiert haben könnte, wurde im Klinikum eine Blutprobe entnommen. Die beiden Verletzten konnten die Klinik nach ambulanter Behandlung verlassen. Der Wagen musste abgeschleppt werden. Die Feuerwehr streute ausgelaufene Betriebsflüssigkeiten ab.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare