Der Familienplatz in Heidelbeck hat Zuwachs bekommen

Anja Imig

  • 0
Bernhard Frevert (rechts auf der Bank) und Helmut Link genießen mit Teilnehmern der Feierstunde den Ausblick von der neuen Landschaftsliege aus. - © Gemeinde Kalletal
Bernhard Frevert (rechts auf der Bank) und Helmut Link genießen mit Teilnehmern der Feierstunde den Ausblick von der neuen Landschaftsliege aus. (© Gemeinde Kalletal)

Kalletal-Heidelbeck. Es war im Sommer 2007 als Gerda und Helmut Link weit oberhalb des Kalletaler Ortsteils Heidelbeck drei rustikale Bänke und einen Tisch anlässlich ihres 70. Geburtstages spendeten und diesen Ort mit seinem traumhaften Ausblick über die lippische Toskana, wie sie einst der ehemalige Bürgermeister Klaus bezeichnete, „Familienplatz“ tauften.

"15 Jahre später hat der Familienplatz auf Initiative des Heimat- und Kulturvereins Heidelbeck Zuwachs bekommen – eine Landschaftsliege bietet ab sofort noch mehr Grund um hier zu Verweilen und ins Gespräch zu kommen. Am Wochenende wurde die Liege ihrer Bestimmung übergeben – mit dabei ein sichtlich bewegter Helmut Link", erklärt die Gemeinde Kalletal in einer Pressemitteilung.

Verein pflegt Wandermobiliar

"Die Mitglieder des Heimat- und Kulturvereins Heidelbeck arbeiten seit langem emsig an der Instandhaltung und Aufwertung des Wandermobiliars in und um ihr Dorf. So entstand denn auch im Frühjahr die Idee den am nordlippischen Weg der Blicke gelegenen „Familienplatz“ um eine Landschaftsliege zu erweitern. Der Vorstand des Vereins stellte einen Antrag bei der Finke-Stiftung, die diesem Anliegen entsprach und mit 500 Euro unterstützte. Ihr tat es die Gemeinde Kalletal gleich und steuerte dieselbe Summe bei. Somit verblieben noch erforderliche Restmittel in Höhe von 250 Euro, die der Verein selbst trug, heißt es weiter.

Er stellte die Liege in Eigenleistung auf. Vereinsgeschäftsführer Rainer Korf ist rundum zufrieden mit dem Ergebnis: "Der Familienplatz ist als Wanderziel über die Grenzen des Kalletals bekannt und wird auch von Heidelbeckern und Tevenhausern gern angelaufen. Unser Dank gilt hier der Gemeinde und der Finke-Stiftung, die auf unsere Anfrage hin sofort ihre Unterstützung zugesagt haben".

Helmut Link nahm an Einweihung teil

Helmut Link nahm der Einweihung teil und war laut Mitteilung sichtlich ergriffen. Seine Frau Gerda ist leider mittlerweile verstorben, sein Freund Bernhard Frevert nahm aber ebenfalls an der kleinen Feierstunde teil. Aber auch viele Heidelbecker ließen es sich nicht nehmen, gemeinsam vom Schlosskrug aus den Aufstieg zum Familienplatz zu wagen, wo sie der Vereinsvorsitzende Thomas Ortmeier begrüßte.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare