Neufeld stellt Antrag auf Insolvenz

Zukunft der Kalletaler Firma ist ungewiss

veröffentlicht

Kalletal. Die Neufeld GmbH aus Kalletal ist insolvent. Ein entsprechender Antrag ist beim Amtsgericht Lemgo gestellt worden. Der Detmolder Anwalt Raimund Schafmeister ist zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt worden.

Geschäftsführer der Neufeld GmbH war Nikolai Neufeld. Unter den Kunden des Unternehmens, das unter anderem Reisen organisierte und vermittelte, waren viele Russlanddeutsche. Insgesamt hat die Firma zu Jahresbeginn rund 70 Mitarbeiter beschäftigt. Was mit ihnen passiert, ist noch unklar.

Seit 1996 hat Neufeld die Zeitung Semljaki herausgegeben. Sie erschien monatlich in russischer Sprache und hat sich laut der Internet-Enzyklopädie Wikipedia hauptsächlich an Spätaussiedler aus der ehemaligen Sowjetunion gerichtet. Des Weiteren betrieben die Brüder Johannes und Nikolai Neufeld im südamerikanischen Paraguay ein Siedlungsprojekt für russlanddeutsche Auswanderer.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.