5.000 Euro Schmerzensgeld nach Jagdunfall im Kalletal

veröffentlicht

Jägerin muss 5.000 Euro an Dörentruper zahlen - © Kalletal
Jägerin muss 5.000 Euro an Dörentruper zahlen (© Kalletal)

Kalletal. Eine Jägerin aus Bünde hatte im November vergangenen Jahres bei einer Jagd in Kalletal einen Dörentruper in die Schulter geschossen. Der 40-Jährige, selbst Jäger, wurde damals schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Die Detmolder Staatsanwaltschaft hat das Verfahren gegen die Jägerin nun vorläufig unter der Bedingung eingestellt, dass die Bünderin dem Opfer innerhalb von sechs Monaten ein Schmerzensgeld von 5.000 Euro zahlt. 

Außerdem werden die Behörden prüfen, ob die Frau ihren Jagdschein und ihre Waffenbesitzkarte behalten darf.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.