Rallye für Jugendliche gestartet: Codes hängen an zehn Orten in Kalletal

veröffentlicht

  • 0
RTL West bei den Dreharbeit zum Projekt „Jugend entscheidet“ im Kalletal. - © Gemeinde Kalletal
RTL West bei den Dreharbeit zum Projekt „Jugend entscheidet“ im Kalletal. (© Gemeinde Kalletal)

Kalletal-Hohenhausen. Viel Bewegung gibt es im Projekt „Jugend entscheidet“ – und das im wahrsten Sinne des Wortes: Dort hat eine Rallye begonnen, bei der Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren an zehn Standorten im Gemeindegebiet QR-Codes scannen können. Dafür brauchen sie eine App mit dem Namen „Place M“, wie die Gemeinde Kalletal mitteilt.

Mit dem Projekt sollen Jugendliche künftig in der Kalletaler Kommunalpolitik mehr Gehör finden. Die Gemeinde Kalletal ist damit eine von insgesamt 25 Kommunen in Deutschland, die an dem Projekt der Hertie-Stiftung teilnehmen. Auch Fernsehteams sind laut Gemeindeverwaltung schon in Kalletal gewesen, um über das Projekt zu berichten.

Für die Rallye haben die Mitarbeiterinnen des Vereins für Kinder- und Jugendarbeit Kalletal Plakate mit den QR-Codes an folgenden Stellen platziert:

  • Grundschule Bavenhausen, Am Teimer 5,
  • Spielplatz am Rudi-Thieme-Weg 1, Erder,
  • Rathaus, Rintelner Straße 3, Hohenhausen,
  • Mühlrad „Corves Mühle“, Küsterweg 2, Hohenhausen,
  • Schulzentrum, Hohle Straße 5, Hohenhausen,
  • Freibad, Römerweg 4, Hohenhausen,
  • Historische Wegeverbindungen, Bremer Straße 8a, Langenholzhausen,
  • Feuerwehrgerätehaus, Mittelstraße 3a, Lüdenhausen,
  • Kindergarten, Tiekbrede 3, Talle,
  • Ampel, Varenholzer Straße 14, Varenholz.

Wer keine Möglichkeit hat, alle Standpunkte zu erreichen, kann sich an die KJK-Mitarbeiterinnen Anna Schmiedekamp und Jutta Sieker wenden – unter Telefon 05264-656064 oder per E-Mail an kjkkalletal@web.de. Der KJK stehe den Jugendlichen dann helfend zur Seite, heißt es.

Die gesammelten Punkte werden im Rathaus über einen weiteren QR-Code ausgewertet, und die Teilnehmer bekommen eine Prämie. Dafür kann ein fester Termin auf www.gemeinde-kalletal.de gebucht werden. Dort erhalten dann die Jugendlichen eine Prämie und die Einladung zum digitalen Start-Meeting am Freitag, 7. Mai. Daran können auch alle Jugendlichen teilnehmen, die keine Möglichkeit haben, bei der Rallye mitzumachen. Weitere Informationen gibt es bei Ramona Lampe im Vorzimmer des Bürgermeisters unter Telefon 05264-644-105 oder per E-Mail an r.lampe@kalletal.de.

An der Rallye können auch Jüngere und auch Erwachsene teilnehmen. Auch sie bekommen nach Auswertung der QR-Codes ein kleines Geschenk im Rathaus.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare