LZ-Film zum Auschwitz-Prozess

veröffentlicht

  • 0
- © LZ
(© LZ)

Detmold. Der Detmolder Auschwitz-Prozess stellt ein Novum in der Geschichte der Ahndung nationalsozialistischer Verbrechen dar. Erstmals wurde bei der Urteilsfindung ausdrücklich auch die Vernichtung der Menschen durch die im Lager herrschenden Lebensumstände berücksichtigt.

Zum Abschluss des Auschwitz-Verfahrens hat die LZ einen Film erstellt, in dem die Nebenkläger als Zeitzeugen über ihre Erlebnisse im Konzentrationslager berichten und ihre Gedanken und Gefühle zum aktuellen Prozess gegen den ehemaligen SS-Wachmann Reinhold Hanning schildern. Auch Rechtsanwalt Thomas Walther und weitere Prozessbeteiligte kommen zu Wort.

Video auf YouTube

Empfohlener redaktioneller Inhalt


Wir bieten an dieser Stelle weitere externe Informationen zu dem Artikel an. Mit einem Klick können Sie sich diese anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Externe Inhalte

Wenn Sie sich externe Inhalte anzeigen lassen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Weitere Hinweise dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare