Kandidaten vertauscht: Panne bei FDP kostet Lipper Christian Sauter Sitz im Landtag

Seda Hagemann

  • 0
Christian Sauter, FDP Extertal. - © Privat
Christian Sauter, FDP Extertal. (© Privat)

Düsseldorf (dpa/lnw). Auf der Landesliste der FDP zur anstehenden Landtagswahl sind zwei Kandidaten vertauscht worden. Der Fehler sei nicht mehr korrigierbar, teilte FDP-Landesgeschäftsführer Moritz Kracht am Samstag mit. Das wird vermutlich für den Extertaler Christian Sauter, Spitzenkandidat der FDP Lippe und Direktkandidat im Wahlkreis Lippe II, den Sitz im Landesparlament kosten.

Die Kandidaten der Plätze 24 und 48 seien bei der Einreichung durch die Landesgeschäftsstelle versehentlich vertauscht und in der falschen Fassung vom Landeswahlausschuss zugelassen worden. Die Wählbarkeit der FDP sei durch den Vorgang aber nicht in Frage gestellt.

Martina Hannen, die auf der Landesliste nun auf Platz 24 geführt wird, erklärte, dass sie ihr Mandat nicht annehmen werde, sollte sie gewählt werden. Um die Chance auf einen Sitz im Landtag gebracht wurde Christian Sauter, der nun auf dem aussichtslosen Platz 48 der Liste steht. "Diese Nachricht war natürlich eine große Enttäuschung für mich." Er werde den Wahlkampf aber weiterführen.

Der Generalsekretär der FDP NRW, Johannes Vogel, entschuldigte sich bei beiden Kandidaten. Bei der vergangenen Landtagswahl hatte die FDP mit einem Ergebnis von 8,6 Prozent 22 Mandate erhalten. 2010 waren es 6,7 Prozent und 13 Sitze.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!