#112live: Feuerwehren twittern zum Notruf-Aktionstag über ihren Berufsalltag

Yvonne Glandien

  • 0
Die Notnurfnummer 112 hilft in ganz Europa weiter. - © Pixabay
Die Notnurfnummer 112 hilft in ganz Europa weiter. (© Pixabay)

Kreis Lippe. Sie kann Leben retten. Die Notrufnummer 112 sollte jeder kennen - dennoch ist das bei jedem vierten Deutschen nicht der Fall. Das sagen zumindest die Unfallforscher der Prüfgesellschaft Dekra. Am heutigen Montag, 11. Februar, soll daher ein Aktionstag auf die europäische Notrufnummer 112 aufmerksam machen.

Seit Dezember 2008 gilt in der Europäischen Union die einheitliche Notrufnummer 112. Kostenfrei und ohne Vorwahl kann hier aus allen Fest- und Mobilfunknetzen Hilfe gerufen werden. Generell erreicht man eine ständig besetzte Leitstelle, in der mindestens die Landessprache und Englisch gesprochen werden.

Zum Notruftag haben sich auch die deutschen Feuerwehren etwas einfallen lassen. Sie wollen mit einem Twitter-Gewitter Aufmerksamkeit erzeugen. Darunter auch die Wehr aus Bad Salzuflen. Unter den Hashtags #badsalzuflen112 und #112live berichten die Kameraden über ihre Arbeit und das Leben in der Wache an der Oerlinghauser Straße.

Das twittern die Feuerwehren

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!