Organisatoren hoffen auf Teilnehmerrekord beim AOK-Firmenlauf

Thomas Reineke

  • 0
Sind startbereit: (von links) Matthias Wehmhöner (AOK), Andre Köller (Phoenix Contact), Anna Lisa Davidovic (Stadtwerke Bad Salzuflen), Bernd Weber (Laufladen Endspurt) und Stefan Krieger (Kurdirektor). - © Thomas Reineke
Sind startbereit: (von links) Matthias Wehmhöner (AOK), Andre Köller (Phoenix Contact), Anna Lisa Davidovic (Stadtwerke Bad Salzuflen), Bernd Weber (Laufladen Endspurt) und Stefan Krieger (Kurdirektor). (© Thomas Reineke)

Bad Salzuflen. Das Staatsbad hat 2019 zum Gesundheitsjahr ausgerufen. Eine Steilvorlage für die Verantwortlichen des AOK-Firmenlaufs, soll dieser doch die Teilnehmer zu mehr Bewegung und einer gesunden Lebensweise motivieren. Die zehnte Auflage der beliebten Breitensportveranstaltung findet am Freitag, 17. Mai, im Kurpark und im Landschaftspark von Bad Salzuflen statt. Meldungen von Einzelteilnehmern und Gruppen sind ab sofort möglich. Nachfolgend wichtige Fakten.

Die Strecke: Die Läufer und Walker absolvieren nach dem Start um 18.30 Uhr einen 5,5 Kilometer langen Rundkurs mit flachem Profil durch den Kurpark und angrenzenden Landschaftspark. Start und Ziel ist dieses Mal wieder auf dem Konzerthallenvorplatz. Somit kehrt die Veranstaltung nach dem Abschluss des Kurpark-Umbaus wieder an ihren angestammten Platz zurück, freut sich Oliver Siekmann vom Stadtmarketing. Die Kita-Kinder und Grundschüler laufen kürzere Strecken.

Die Anmeldung: Diese erfolgt ausschließlich im Internet unter www.firmenlauf-lippe.de. Das Portal ist seit Dienstag frei geschaltet und bis 8. Mai geöffnet. „Das erste Firmenteam hat sich um 9.13 Uhr angemeldet", berichtete Mitorganisator Bernd Weber vom Detmolder Laufladen Endspurt. Die Startgebühr beträgt pro Teilnehmer 15 Euro (bis zum 15. April 12 Euro). „Spätberufene" können sich noch am 16. Mai im Laufladen Endspurt (Rosental 5) und am Veranstaltungstag selbst auf dem Konzerthallen-Vorplatz für 17 Euro anmelden. In der Gebühr enthalten sind unter anderem eine personalisierte Startnummer, die Gepäckaufbewahrung, Getränke an der Strecke, eine persönliche Online-Urkunde, Duschmöglichkeiten im Vitalzentrum (Salinenstraße 1) und ein Gratis-Bustransfer von den Parkplätzen am Messezentrum an der B 239.

Die Sieger: Prämiert werden nach dem Zieleinlauf aller Teilnehmer die schnellsten Firmenteams (Männer- und Frauenwertung) sowie die schnellsten Läuferinnen/Läufer und Walkerinnen/Walker. Dazu gibt es Preise für die originellsten Outfits und die größten Firmenteams. Im vergangenen Jahr war beispielsweise Phoenix Contact (Blomberg) mit 120 Sportlern dabei. Ein Firmenteam muss mindestens vier Starter umfassen.

Die Bedeutung: Der AOK-Firmenlauf in Bad Salzuflen ist laut Matthias Wehmhöner (AOK-Serviceregionsleiter) der größte seiner Art in Ostwestfalen-Lippe. Zur Premiere 2010 gingen 1300 Sportlerinnen und Sportler an den Start. Im vergangenen Jahr waren es 2600 Aktive. „Vielleicht schaffen wir zur zehnten Auflage ja die magische Teilnehmerzahl 3000. Das wäre für eine Gesundheitsveranstaltung schon eine tolle Sache", so Wehmhöner während einer Pressekonferenz am Dienstag im Kurgastzentrum Bad Salzuflen. Selbstverständlich spielten die gelaufenen Zeiten für die Teilnehmer eine Rolle, bedeutender sei jedoch, dass sich alle an der frischen Luft bewegten und Spaß haben. „Der AOK-Firmenlauf ist eine Breitensportveranstaltung." Dass eine Teilnahme an dem jährlichen Ereignis positive Effekte über den Tag hinaus hat, bestätigt Kerstin Schröder von CTS Reisen (Lemgo): „Durch den Firmenlauf hat sich bei uns im Unternehmen eine Laufgruppe gebildet."

Der Bambini- und Schülerlauf: Vor den Großen gehen am 17. Mai um 17.20 Uhr Kita-Kinder auf eine 400 Meter lange Strecke im Kurpark. Grundschüler starten zehn Minuten später. Ihre Distanz: 1000 Meter. Ein Startgeld wird für die Kleinen nicht erhoben. Allerdings müssen sich Kitas und Schulen bis zum 9. Mai unter www.firmenlauf-lippe.de anmelden. Alle Kinder (2018 waren es fast 500) erhalten eine Urkunde und ein kleines Präsent. Die teilnehmerstärkste Kita/Schule wird mit einer Prämie von jeweils 100 Euro belohnt.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!