Separate Wasseruhr spart Gebühren

Erol Kamisli

  • 0
Wasser für den Garten: Nur wenn eine geeichte Wasseruhr an der Frischwasserzapfstelle montiert ist, lässt sich der Verbrauch für das heimische Grün herausrechnen, so dass keine zusätzlichen Abwassergebühren fällig werden. - © Bernhard Preuss
Wasser für den Garten: Nur wenn eine geeichte Wasseruhr an der Frischwasserzapfstelle montiert ist, lässt sich der Verbrauch für das heimische Grün herausrechnen, so dass keine zusätzlichen Abwassergebühren fällig werden. (© Bernhard Preuss)

Der Blomberger Udo Holzmeier ärgert sich, da er als Gartengießer auch fürs Abwasser zahlen soll. Die Versorgungsbetriebe lehnen eine Reduzierung der Kosten ab.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen. Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!