EM 2020: So läuft die Bewerbung für Tickets

Tilo Sommer

  • 0
Der EM-Pokal ist bei der Europameisterschaft 2020 das Ziel der Begierde. - © Thomas Frey/dpa
Der EM-Pokal ist bei der Europameisterschaft 2020 das Ziel der Begierde. (© Thomas Frey/dpa)

Kreis Lippe. Der Countdown läuft: In einem Jahr startet die Fußball-EM 2020. Nach den Siegen gegen die Niederlande, Estland und Weißrussland in der Qualifikation steigt auch beim deutschen Fußball-Fan die Vorfreude auf das Turnier. Wer in zwölf Monaten im Stadion sitzen möchte, kann sich seit dem 12. Juni für Tickets bewerben. Auch Onlineredakteur Tilo Sommer will dabei sein und hat den Test gemacht, wie das Verfahren funktioniert:

Vom 12. Juni bis 12. Juli können sich Fans bei der Uefa erstmals um Eintrittskarten für die 51 Turnierspiele bewerben. In der ersten Verkaufsphase kommt es nicht auf Geschwindigkeit an. Übersteigt die Nachfrage das Angebot, entscheidet das Los. Ich wollte trotzdem nicht warten. Schließlich soll es mein erstes großes Turnier werden - mit dann 30 Jahren. WM und EM kannte ich bisher nur aus dem Fernsehen, oder von der Fan-Meile.

Information
Zum Ticketportal der Uefa für die EM 2020:

In 30 Minuten zum Antrag

Kurz nach Freischaltung des Ticketportals um 14 Uhr am Dienstagnachmittag lande ich zunächst in einer Warteschleife. Nur langsam füllt sich der Balken, der den Rest der Wartezeit anzeigt. Nach knapp 20 Minuten werde ich schließlich weitergeleitet. Weil ich noch nicht registriert bin, muss ich mir auf der Seite der Uefa einen Account anlegen. Das geht schnell. Notwendige Angaben: E-Mail-Adresse, ein Passwort, Vor- und Nachname sowie das Geburtsdatum. Per E-Mail wird wenige Minuten später eine Bestätigung gesendet - über einen Link werde ich zum Ticketantrag weitergeleitet.



Hier müssen die persönlichen Daten ergänzt werden: mit Anschrift und Telefonnummer. Außer meinem Personalausweis brauche ich sonst nichts. Noch die Personalausweis-Nummer abtippen, dann bin ich fertig.

Jetzt geht's zu den Spielen. In mir pocht das Herz des Fußball-Fans allmählich schneller. Rom, Kopenhagen, Bilbao, Glasgow - in ganz Europa findet die EM 2020 statt. Doch wo möchte ich hin? Ich entscheide mich für fünf Partien: ein Vorrundenspiel und ein Viertelfinale in München, ein Vorrundenspiel in Amsterdam sowie ein Vorrundenspiel und ein Achtelfinale London.

Das war's. Der Antrag ist abgeschickt. Insgesamt dauert die Auswahl nur etwas mehr als eine halbe Stunde - inklusive der Zeit in der Warteschleife. Und nun? Nun heißt es warten. Bis Mitte August werden die Benachrichtigungen verschickt, ob die Ticket-Bewerbung erfolgreich war. Bis dahin hilft nur: Daumen drücken!

Mit Material der dpa

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!