In Lippe steigt die Zahl der Messerattacken

Erol Kamisli

  • 0
Dieses blutverschmierte Waffe wurde 2017 von einem Täter für einen Angriff auf eine Familie in Detmold genutzt. Die Staatsanwaltschaft zeigte sie vor Prozessbeginn. - © Erol Kamisli
Dieses blutverschmierte Waffe wurde 2017 von einem Täter für einen Angriff auf eine Familie in Detmold genutzt. Die Staatsanwaltschaft zeigte sie vor Prozessbeginn. (© Erol Kamisli)

In Lippe zählt die Polizei bis Ende September vergangenen Jahres 72 Fälle, auch Angriffe gegen Beamte.
Seit 2019 erfasst das Land alle Straftaten separat, die mit Stichwaffen verübt werden. Die Gewerkschaft fordert Elektroschocker.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!