Die große Klärschlamm-Allianz in OWL ist beschlossene Sache

Marianne Schwarzer

  • 0
Haben als Arbeitskreis die Klärschlammkooperation auf den Weg und zum Abschluss gebracht (von links): Ralph-Erik Schaffert (Wasserverband Bersenbrück), Sven Bökemeier (Stadt Bielefeld), Karl-Heinz Schwartze (Stadtentwässerung Lippstadt), Markus Beine (Stadtentwässerungsbetrieb Paderborn), Dr. Till Elgeti (Kanzlei Wolter Hoppenberg), Dr. Ute Röder (Kreis Lippe), Gerhard Altemeier (Herforder Abwasser GmbH), Martin Hübner (Kreis Paderborn), Margret Stücken-Viernau (Stadt Bielefeld), Thomas Grundmann (Gesellschaft zur Entsorgung von Abfällen Kreis Gütersloh mbH) und Bert Schumacher (Bezirksregierung Detmold). - © Bezirksregierung Detmold
Haben als Arbeitskreis die Klärschlammkooperation auf den Weg und zum Abschluss gebracht (von links): Ralph-Erik Schaffert (Wasserverband Bersenbrück), Sven Bökemeier (Stadt Bielefeld), Karl-Heinz Schwartze (Stadtentwässerung Lippstadt), Markus Beine (Stadtentwässerungsbetrieb Paderborn), Dr. Till Elgeti (Kanzlei Wolter Hoppenberg), Dr. Ute Röder (Kreis Lippe), Gerhard Altemeier (Herforder Abwasser GmbH), Martin Hübner (Kreis Paderborn), Margret Stücken-Viernau (Stadt Bielefeld), Thomas Grundmann (Gesellschaft zur Entsorgung von Abfällen Kreis Gütersloh mbH) und Bert Schumacher (Bezirksregierung Detmold). (© Bezirksregierung Detmold)

57 Kommunen, Verbände und Gesellschaften aus den Regierungsbezirken Detmold und Arnsberg sowie Niedersachsen unterzeichnen den Vertrag zur Gründung der Kooperation.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!