Online-Projekt: Lippische Schüler starten Ausflug in den Weltraum

veröffentlicht

  • 0
Am Bildschirm können die Schüler den Aufstieg des Ballons verfolgen, dessen Flugbahn sie berechnet hatten.  - © Robert Przybysz
Am Bildschirm können die Schüler den Aufstieg des Ballons verfolgen, dessen Flugbahn sie berechnet hatten.  (© Robert Przybysz)

Kreis Lippe. Zehn Schüler verschiedener Schulformen und Jahrgangsstufen aus ganz Lippe konnten jetzt bei einer Kooperation des ZDI-Zentrums Lippe.MINT mit der Strato-flight GbR ihre eigene Stratosphärenmission starten.

In drei Tagen wurde ein Wetterballon mit einer Sonde konstruiert, GPS-Tracker und Kameras eingebaut und zum Flug in die Stratosphäre geschickt. Das Besondere daran: Die junge Leute konnten dies alles von zu Hause ausführen, denn der Kursus wurde komplett online durchgeführt.

„Für uns war das ein Experiment“, sagt Marcel Dierig, Geschäftsführer der Strato-flight GbR. „Die Online-Version ist uns hier geglückt.“ Thomas Mahlmann vom ZDI-Zentrum Lippe.MINT war auch die ganze Zeit online dabei. „Wir haben es geschafft, das spannende Thema online rüber zu bringen. Die Gruppe hat drei Tage am Stück von 9 bis 16 Uhr mitgemacht.“ Der Ballon mit Sonde, der am „Weltraumbahnhof“ Bad Pyrmont startete, flog ganz real etwa 35.000 Meter hoch in die Stratosphäre, bevor er dann platzte und am Fallschirm in der Nähe von Osnabrück landete. Virtuell waren hingegen die Schüler dabei, die die wunderbaren Aufnahmen der Erde und des Weltalls, den Flug, die Landung und die Bergung online verfolgen konnten. Flugbahn und Landung hatten sie vorher genau berechnet.

Das StratoLab wird noch einmal in den Sommerferien vom 6. bis zum 8. Juli angeboten. Die Anmeldung erfolgt über www.lippe-mint.de. Die Teilnahme ist kostenlos.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!