Schmierereien gegen Polizei und Landrat: Staatsschutz ermittelt

Martin Hostert

  • 2
Diese Steine wurden mit Beleidigungen gegen Lippes Polizei und Landrat beschmiert. - © Polizei Bielefeld
Diese Steine wurden mit Beleidigungen gegen Lippes Polizei und Landrat beschmiert. (© Polizei Bielefeld)

Kreis Lippe. Der Staatsschutz der Polizei Bielefeld sucht Zeugen für Aktionen gegen die Polizei Lippe und Landrat Dr. Axel Lehmann.

Am Samstag, 30. Januar, hatten Unbekannte an verschiedenen Orten in der Detmolder Innenstadt Steine abgelegt, die „mit beleidigenden und verunglimpfenden Aussagen gegen die Polizei und den Landrat beschriftet waren", teilte der Staatsschutz am Freitag mit. Was genau auf den Steinen zu lesen war, verriet die Polizei auf Nachfrage mit dem Verweis auf Täterwissen nicht – nur soviel: Es habe sich um beleidigende Schriften gehandelt, die wohl Gegnern der Corona-Maßnahmen zugeordnet werden könnten. Auch das Kreishaus hielt sich bedeckt.

Es handelte es sich um etwa 10 x 10 Zentimeter große Bruchstücke aus Steinplatten. Passanten hatten sie gefunden und der Polizei übergeben, die von Amts wegen Anzeige erstattete.

Bereits am vorangegangenen Montag, 25. Januar, sei ein Bettlaken mit verunglimpfenden Beschriftungen im Bereich der Marktkirche angebracht worden. Zeugen, die Personen bei den Tathandlungen beobachtet haben oder Hinweise geben können, melden sich bitte beim Staatsschutz Bielefeld unter Tel. (0521) 5450.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare