Lippische Praxen bereiten sich aufs Impfen vor

Astrid Sewing

  • 0
Der Corona-Impfstoff von AstraZeneca wird in Lippe bereits verimpft. Das Gesundheitsministerium rechnet mit deutlich größeren Mengen ab dem 2. Quartal. Die Hausärzte sind gefragt, weil die Impfzentren an Ansturm nicht allein bewältigen könnten. - © Eduardo Parra/dpa
Der Corona-Impfstoff von AstraZeneca wird in Lippe bereits verimpft. Das Gesundheitsministerium rechnet mit deutlich größeren Mengen ab dem 2. Quartal. Die Hausärzte sind gefragt, weil die Impfzentren an Ansturm nicht allein bewältigen könnten. (© Eduardo Parra/dpa)

Eine Erweiterung der Impfzentren wird geprüft, die Hausärzte sind ebenfalls Teil der Strategie.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.