Drei Leichtverletzte nach Unfall auf der B66 bei Bielefeld

veröffentlicht

  • 0
Die Unfallstelle - © Polizei Bielefeld
Die Unfallstelle (© Polizei Bielefeld)

Bielefeld-Stieghorst. Drei Leichtverletzte, darunter ein Detmolder, und drei ramponierte Autos sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitagmorgen im Kreuzungsbereich der Lageschen Straße in Stieghorst ereignete. Die Schnellstraße blieb in Richtung Asemissen für zwei Stunden gesperrt.

Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei waren ein 58-jähriger Detmolder und ein 61-jähriger Bielefelder gegen 5 Uhr auf der B66 in Richtung Asemissen unterwegs, als ein 28-jähriger Bielefelder zeitgleich mit seinem BMW vom Ostring nach links auf die zweispurige Bundesstraße einbog und dort mit dem Golf des Detmolders kollidierte.

Durch den Zusammenprall schleuderte der BMW zunächst nach links gegen die Mittelschutzplanke und anschließend nach rechts in den Graben. Der VW des Detmolders rutschte durch den Aufprall auf den rechten Fahrstreifen, stieß gegen den parallel fahrenden Audi des 61-Jährigen und kam vor der Mittelschutzplanke zum Stehen. Der Audi wurde nach links katapultiert und drehte sich um die eigene Achse.

Ein Rettungswagen brachte den 28-jährigen Bielefelder zwecks weiterer Untersuchungen ins Krankenhaus. Alle drei Autos mussten abgeschleppt werden.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare