Tattoo-Szene droht Grau in Grau

Till Sadlowski

  • 0
Susen-Ann Sandrock sticht eins der vorerst letzten bunten Tattoos Lippes. Ab dem 4. Januar 2022 werden die meisten gängigen Tattoo-Farben in Deutschland verboten. - © Till Sadlowski
Susen-Ann Sandrock sticht eins der vorerst letzten bunten Tattoos Lippes. Ab dem 4. Januar 2022 werden die meisten gängigen Tattoo-Farben in Deutschland verboten. (© Till Sadlowski)

Ab Januar 2022 dürfen die meisten Farben nicht mehr unter die Haut. Bestandteile sollen krebserregend sein. Langzeitstudien oder klinische Belege gibt es derzeit nicht.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.