Lippische Polizei erwischt am Wochenende mehrere alkoholisierte Fahrer

veröffentlicht

  • 0
Mehrere Fahrer fielen durch unsichere Fahrweise auf. - © dpa
Mehrere Fahrer fielen durch unsichere Fahrweise auf. (© dpa)

Kreis Lippe. In mehreren Fällen hat die Polizei am Wochenende angetrunkene Autofahrer gestoppt. Gegen vier lippische Fahrzeugführer sind nach Darstellung der Polizei im Laufe des Samstags und des frühen Sonntagmorgens strafrechtliche Maßnahmen eingeleitet worden.

Die Verkehrskontrollen haben Beamte verschiedener lippischer Polizeiwachen ausgeführt. Am Samstag gegen 14 Uhr wurde ein 52-jähriger Opelfahrer aus Lemgo in Detmold in der Sprottauer Straße aufgrund seiner unsicheren Fahrweise auffällig und kontrolliert. Gegen 19 Uhr fiel den Beamten aus Lemgo in der Bodelschwinghstraße ein Mazda auf. Der 42-jährige, aus Lemgo stammende Fahrer, stand ebenfalls unter Alkoholeinfluss.

Gegen 23.20 Uhr wurde dann im Rahmen einer weiteren Verkehrskontrolle in Detmold auf der Friedrich-Ebert-Straße ein 34-jähriger Detmolder in einem Suzuki angehalten. „Auch bei ihm bestätigte sich der Verdacht auf Alkoholkonsum vor Antritt der Fahrt", schreibt die Polizei in ihrem Bericht vom Einsatz-Wochenende. Gegen 3.10 Uhr am Sonntagmorgen schließlich geschah sogar ein Unfall. Dabei geriet ein 34-Jähriger aus Bad Salzuflen auf der Ostwestfalenstraße in Höhe Werl-Aspe mit seinem Audi von der Fahrbahn ab und kam im angrenzenden Straßengraben zum Stehen.

„Gegen alle vier Fahrzeugführer wurden die Entnahmen von Blutproben angeordnet und ihre Führerscheine sichergestellt", schreibt die Polizei. Zudem erwarten alle vier Autofahrer entsprechende Strafverfahren wegen des Alkohols am Steuer.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare