Kinderimpfungen starten: Kreis organisiert Aktionstage in Impfstellen

veröffentlicht

Ein Pflaster klebt auf den Arm eines 7-jähriges Mädchens, nachdem es gegen das Covid19-Virus geimpft wurde.  - © Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa
Ein Pflaster klebt auf den Arm eines 7-jähriges Mädchens, nachdem es gegen das Covid19-Virus geimpft wurde.  (© Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa)

Kreis Lippe. Die Kinderimpfungen mit einem Corona-Impfstoff für Fünf- bis Elfjährige sollen in dieser Woche in Deutschland anlaufen. Das Bundesgesundheitsministerium hatte den Start der Auslieferung des Kindervakzins von Biontech/Pfizer angekündigt. Neben Kinderarztpraxen sind auch in öffentlichen Impfzentren Kinderimpfungen vorgesehen.

Bereits am dem heutigen Montag, 13. Dezember, ist in einigen Kinderarztpraxen Impfstoff verfügbar, viele bieten Termine aber erst ab der kommenden Woche an.

Ab Freitag, 17. Dezember, können Kinder ab fünf Jahren in den stationären Impfstellen des Kreises Lippe in Bad Salzuflen, Blomberg und Lemgo gegen das Coronavirus geimpft werden. An sieben festen Impftagen, die ausschließlich den Kinderimpfungen vorbehalten sind, unterstützt der Kreis damit die lippischen Kinder- und Hausärzte bei der Impfkampagne.

„Angesichts der aktuellen dramatischen Coronalage müssen wir Kinder und Eltern so gut schützen, wie es nur geht. Die Impfung von Erwachsenen ist das A und O, um die Pandemie nachhaltig zu bekämpfen. Aber uns erreichen auch viele Nachfragen von besorgten Eltern, die ihre Kinder impfen und vor einem möglichen schweren Krankheitsverlauf schützen möchten. Diesem Wunsch wollen wir nachkommen", wird Landrat Dr. Axel Lehmann in einer Pressemitteilung zitiert.

Die koordinierende Impfeinheit habe vorausschauend das Impfangebot für Kinder geplant und gehöre damit zu den Vorreitern in Ostwestfalen: Kinder von 5 bis 11 Jahren erhalten zwei Impfungen im Abstand von drei Wochen mit einer angepassten, geringeren Dosierung des herkömmlichen Biontech-Impfstoffs. Kinderärzte übernehmen in den Impfstellen die Aufklärung. Ein Sorgeberechtigter muss bei dem Termin dabei sein.

Eine Terminbuchung über www.terminland.de/kreis-lippe ist zwingend notwendig. 

An folgenden Impftagen sind in den Impfstellen in Bad Salzuflen, Blomberg und Lemgo ausschließlich Kinderimpfungen von 5 bis 11 Jahren möglich:

Blomberg/Schießhalle, jeweils von 10 bis 17 Uhr:

  • 19.12.21
  • 22.12.21
  • 29.12.21
  • 05.01.22
  • 16.01.22
  • 23.01.22
  • 30.01.22

Lemgo/Schützenhaus, jeweils von 10 bis 17 Uhr:

  • 17.12.21
  • 19.12.21
  • 22.12.21
  • 29.12.21
  • 09.01.22
  • 16.01.22
  • 23.01.22
  • 30.01.22

Bad Salzuflen/Begakamp 4, jeweils von 10 bis 17 Uhr

  • 18.12.21
  • 22.12.21
  • 29.12.21
  • 08.01.22
  • 15.01.22
  • 22.01.22
  • 29.01.22

Auch Eltern und bis zu zwei Geschwister pro Buchung können in dem Zuge erst-, zweit- oder drittgeimpft werden, sofern sie online einen Termin mitvereinbart haben. Personen ab 30 Jahren erhalten den Impfstoff von Moderna.

Zur Impfung mitzubringen sind der Impfausweis und, falls vorhanden, die Krankenkassenkarte des Kindes, ein Lichtbildausweis des Erziehungsberechtigten sowie die Terminbestätigung in ausgedruckter oder digitaler Form.

Wer den Termin nicht wahrnimmt, wird gebeten, ihn online zu stornieren. Um die Wartezeit zu verkürzen, kann der Aufklärungs- und Anamnesebogen zur COVID 19-Impfung auf der Seite des RKI heruntergeladen und ausgefüllt zur Impfung mitgebracht werden. Die Dokumente werden auch mit der Terminbuchung per Mail zugesendet.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2023
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.