Mehrere Einbrüche im Kreisgebiet - Diensthündin stellt Täter in Lemgo

veröffentlicht

  • 1
Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu den Taten machen können. - © Bernhard Preuß
Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu den Taten machen können. (© Bernhard Preuß)

Kreis Lippe. In Lippe sind derzeit vermehrt Einbrecher aktiv, vor allem am Freitag schlugen die Diebe gleich in mehreren Orten zu. Wie die Polizei mitteilte, waren die Täter dank Polizeihund "Biene" allerdings nicht immer erfolgreich.

Lage - Einbruch in Betriebshof

Am Freitag zwischen 14.30 Uhr und 20 Uhr brachen Diebe in einen umzäunten Betriebshof in der Straße Am Seelenkamp ein. Im Bürogebäude suchten sie gezielt nach Bargeld. Die Täter wurden in dreistelliger Höhe fündig und entwendeten das Geld.

Lage - Kupferkabel gestohlen

Kupferkabel sind am Freitag zwischen 16.30 Uhr und 17 Uhr zum Ziel von Dieben geworden. Diese entwendeten die Kabel laut Meldung der Polizei in der Gorch-Fock-Straße, nachdem der Eigentümer sie gerade frisch verlegt hatte. Beim Diebstahl der Kabel beschädigten die bislang unbekannten Täter außerdem Wände und Kabelkanäle, schreibt die Polizei weiter.

Schlangen - Wohnungseinbruch

In der Zeit zwischen 17 Uhr am Freitag und 12 Uhr am Samstag drangen unbekannte Täter in ein Wohnhaus in der Schützenstraße ein. Im Inneren des Hauses durchwühlten sie sämtliche Räume und Gegenstände. Zum Diebesgut und der Höhe des Schadens können noch keine Angaben gemacht werden.

Bad Salzuflen - Einbruch in Wohnung über Gemeindehaus

Ein unbekannter Täter konnte von einem Bewohner bei einem Einbruch in seine Wohnung über dem Gemeindehaus an der Vlothoer Straße überrascht werden. Am Sonntagmorgen stand der Mann dem Einbrecher plötzlich um 0.30 Uhr gegenüber. Der Dieb ergriff sofort die Flucht. Er erbeutete Bargeld in bisher unbekannter Höhe.

Detmold - Diebstahl eines Kleinkraftrades

Am Freitag wurde in der Straße Auf dem Kröppelfeld gegen 23.25 Uhr ein Kleinkraftrad gestohlen. Zeugen beobachteten zwei jugendlich aussehende Personen, die das Diebesgut schließlich in einem nahegelegenen Waldstück beschädigt zurück ließen.

Lemgo - Geld und Schmuck erbeutet

Bei einem Tageswohnungseinbruch in der Gelsenkirchener Straße erbeuteten unbekannte Diebe Bargeld in niedriger vierstelliger Höhe und Schmuck. Die Tatzeit lag am Freitag zwischen 15 Uhr und 17.20 Uhr.

Lemgo - Diensthund "Biene" findet flüchtigen, aggressiven Ladendieb

Am Freitagabend kam es in der Zeit zwischen 20.20 Uhr und 20.40 Uhr in einem Supermarkt am Steinweg zu einem Ladendiebstahl, bei dem der 18-jährige Täter zunächst unerkannt den Supermarkt verlassen konnte. Einem 25-jährigen Lemgoer war der Mann jedoch bereits im Markt aufgefallen, auf dem Parkplatz sprach der Zeuge den 18-Jährigen dann auf den Diebstahl an. Daraufhin bewarf der Täter den 25-Jährigen mit den gestohlenen Waren und versuchte zu entkommen. Der Lemgoer nahm sofort die Verfolgung auf und stellte den Flüchtigen kurz darauf. Nun wurde der 25-Jährige von dem 18-Jährigen unvermittelt angegriffen und durch Faustschläge so stark verletzt, dass der Dieb seine Flucht weiter fortsetzten konnte.

Zur Fahndung nach dem Täter setzte die Polizei einen Diensthundführer mit seiner Diensthündin "Biene" ein. "Biene" gelang es schnell, die Spur des Täters bis in den Abteigarten zu verfolgen. Unter einem Gebüsch erschnüffelte die eifrige Hündin den Dieb. Hier konnte der Täter ohne weiteren Einsatz der Diensthündin vorläufig festgenommen werden.

Wer zu den oben genannten Fällen weitere Aussagen machen kann, wird gebeten, sich beim Kriminalkommissariat 2 unter der Telefonnummer 05231/609-0 zu melden.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare