Einblicke in den Pflegealltag

veröffentlicht

  • 0
Bild (von links): Petra Elsner (Kreiswirtschaftsförderung), Tanja Lupuljev, Dana Fortmann und Alisa Hochmuth (Quartiersentwicklung) vom Kreis Lippe wollen mit der Pflege on Tour Fachkräfte für Lippe gewinnen. - © Foto: Kreis Lippe
Bild (von links): Petra Elsner (Kreiswirtschaftsförderung), Tanja Lupuljev, Dana Fortmann und Alisa Hochmuth (Quartiersentwicklung) vom Kreis Lippe wollen mit der Pflege on Tour Fachkräfte für Lippe gewinnen. (© Foto: Kreis Lippe)

Kreis Lippe. Die „Pflege on Tour" ist gestartet und hat einigen Interessenten Einblicke in Einrichtungen in Bad Salzuflen und Lemgo ermöglicht. Das Projekt zum (Wieder-)Einstieg in den Pflegebereich ist von der Quartiersentwicklung des Kreises in Kooperation mit der Kreiswirtschaftsförderung konzipiert worden, um Fachkräfte für den Pflegebereich zu gewinnen.

So seien eine Wohngruppe, eine Tagespflege, ein Pflegeheim und ambulante Pflegedienste besucht worden, schreibt der Kreis. „Im Vordergrund stand, die Vielfältigkeit des Pflegeberufs aufzuzeigen und mit Vorurteilen aufzuräumen." Durch Einblicke in den Berufsalltag könne der Pflegeberuf attraktiv dargestellt und Nachwuchs gewonnen werden. „Ziel ist neue Fachkräfte zu gewinnen und Pflegefachkräfte, die den den Beruf verlassen haben, zurückzuholen."

Vielfältiger Tätigkeitsbereich

Hintergrund des Projektes sei der demografische Wandel und der wachsende Pflege- und Beratungsbedarf, der alle an der Versorgung beteiligten Akteure sowie ältere Menschen und ihre Angehörigen vor große Herausforderungen stelle. Darüber hinaus berge die Corona-Krise zusätzliche Risiken für die gesundheitliche und pflegerische Versorgung älterer Menschen. „Stationäre und ambulante Leistungserbringer müssen wachsenden Anforderungen an Hygiene, Pflege und Besuchsregelungen gerecht werden." Pflegefachkräfte zu gewinnen sei ein wichtiges Anliegen, „um uns gut für die Zukunft aufzustellen", betont Sabine Beine, Verwaltungsvorstand des Kreises. Die Pflegeanbieter, die Schulen für Pflegeberufe Herford/Lippe, das Jobcenter und der Agentur für Arbeit standen für persönliche Fragen zur Verfügung.

„Durch die ,Pflege on Tour‘ soll aufgezeigt werden, wie vielfältig der Tätigkeitsbereich einer Pflegefachkraft ist. Das Besondere ist, dass sich pflegerische Anbieter verschiedener Träger und Versorgungsformen zusammentun und einen ersten Schritt zur Gewinnung von Fachkräften machen", sagt Claudia Holzkämper, Fachbereichsleiterin des Kreises Lippe für Soziales und Integration. Standort und Termin der nächsten Tour werden noch bekanntgegeben.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare