Lippische Kommunen befürchten neue Corona-Hotspots

Silke Buhrmester

  • 0
Die Kommunen werden den Kriegsflüchtlingen ein Dach über dem Kopf bieten müssen. Dafür brauchen sie Hilfe, sagt auch Bürgermeister Dirk Becker. - © Sven Kienscherf
Die Kommunen werden den Kriegsflüchtlingen ein Dach über dem Kopf bieten müssen. Dafür brauchen sie Hilfe, sagt auch Bürgermeister Dirk Becker. (© Sven Kienscherf)

Es wird eng für die Städte und Gemeinden, sagt Dirk Becker, Sprecher der lippischen Bürgermeister: Die öffentlichen Unterkünfte könnten schnell voll sein. Das ist problematisch, weil viele der ukrainischen Flüchtlinge nicht gegen das Virus geimpft sind.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.