"Stadtradeln" startet am 28. Mai in Lippe

veröffentlicht

  • 0
Stadtradeln unter Corona-Bedingungen: Abstand halten ist angesagt. - © Kreis Lippe
Stadtradeln unter Corona-Bedingungen: Abstand halten ist angesagt. (© Kreis Lippe)

Kreis Lippe. Der Wettbewerb "Stadtradeln" zum Klimaschutz und zur Radverkehrsförderung startet wieder mit der Suche nach Deutschlands fahrradaktivster Kommune. Landrat Dr. Axel Lehmann gibt am Samstag, 28. Mai, den offiziellen Startschuss im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung des lippischen Teilstücks des Emmer-Radweges am Schieder-See.

Von 12 bis 16 Uhr stehen der Emmer-Radweg und das Fahrrad ganz im Fokus der Veranstaltung. Es werden verschiedene Aktionen und Stände geboten. Auch Kurzentschlossene können sich direkt vor Ort für das "Stadtradeln" registrieren. Begleitend gibt es ein buntes Programm für die ganze Familie.

Drei Wochen Kilometer zählen

Für den Wettbewerbszeitraum vom 28. Mai bis zum 17. Juni sind wieder alle Lipper dazu aufgerufen, drei Wochen lang kräftig in die Pedale zu treten und möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zu fahren. Dabei zählen alle Kilometer, unabhängig davon, wo sie zurückgelegt wurden – auch Radreisen und gefahrene Kilometer im Urlaub.

Pedelec als Sachpreis

Als kleinen Ansporn gibt es Gewinne. Neben den Preisen in den Kommunen verlost der Kreis Lippe unter allen Teilnehmern ein Pedelec und Sachpreise. Teilnehmen können Bürger aller lippischen Kommunen und alle Personen, die in Lippe arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen.

Anmeldung unter www.stadtradeln.de/kreis-lippe oder über die "Stadtradeln"-App.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare