30.000 Fische starten in der Ilse und Bega in Richtung neue Heimat

Axel Bürger

  • 0
Angler, Vorsitzender und Pächter an der Bega: Wolfgang Reker aus Lemgo. Hier hält er eine Tüte mit mehr als 1000 kleinen Forellen aus einem Zuchtbetrieb in Kalldorf in der Hand. Der Sauerstoff in der Türe reicht für rund fünf Stunden Autofahrt bis zum Bach. - © Axel Bürger(LZ)
Angler, Vorsitzender und Pächter an der Bega: Wolfgang Reker aus Lemgo. Hier hält er eine Tüte mit mehr als 1000 kleinen Forellen aus einem Zuchtbetrieb in Kalldorf in der Hand. Der Sauerstoff in der Türe reicht für rund fünf Stunden Autofahrt bis zum Bach. (© Axel Bürger(LZ))

Wolfgang Reker aus Lemgo setzt 30.000 kleine Bachforellen in der Ilse und der Bega aus. Die Tiere ziehen flussaufwärts und suchen sich eine Heimat.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.