Hitze und Unwetter nahen: So wird die letzte Ferienwoche in OWL

Sebastian Beeg

  • 0
Im Laufe der Woche soll es wieder richtig sonnig werden, aber auch Gewitter geben. - © Kirsten Fuhrmann
Im Laufe der Woche soll es wieder richtig sonnig werden, aber auch Gewitter geben. (© Kirsten Fuhrmann)

Ostwestfalen-Lippe. Trockenes und heißes Wetter, dabei Temperaturen bis 34 Grad: Das sind die Wetteraussichten für die kommenden Tage in Ostwestfalen-Lippe. Doch die hochsommerlichen Temperaturen werden erst zur Wochenmitte erwartet. Vorher startet die neue Woche durchwachsen.

Regen und vereinzelt auch Gewitter werden am Montag in ganz Nordrhein-Westfalen erwartet. Im Laufe des Tages seien von der Eifel bis ins Siegerland der Region Südwestfalen vereinzelt Gewitter möglich, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit. Dabei könne es auch zu starken Böen und Unwetter durch heftigen Starkregen kommen.

Im Laufe des Tages soll es vom Norden des Landes her zunehmend auflockern. Laut der Internetseite kachelmannwetter.com reichen die Temperaturen in OWL dabei tagsüber von 23 Grad, etwa in Bielefeld, bis 25 Grad beispielsweise in Paderborn. Die Nacht soll niederschlagsfrei verlaufen, bei Temperaturen zwischen 13 und 16 Grad.

Unwetter in Sicht

Der Dienstag und der Mittwoch werden dann wieder richtig sommerlich. Das Wetter wird zunehmend heiter bis sonnig und es bleibt trocken. Bei jeweils schwachem bis mäßigem Wind erreichen die Temperaturen am Dienstag 26 bis 30 und am Mittwoch 29 bis 34 Grad. In den Nächten gehen die Temperaturen auf 14 bis 21 Grad zurück.

Laut Deutschem Wetterdienst soll auch der Donnerstag wieder heiß werden - mit 30 bis 34 Grad. Allerdings sollen im Tagesverlauf Wolken aufziehen, die Schauer, teils kräftige Gewitter, Unwetter und Sturmböen mitbringen können. Auch in der Nacht zum Freitag sind Unwetter bei voraussichtlichen Tiefstwerten von 15 bis 18 Grad möglich.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2023
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare