Kein Regen in Sicht: Ab Mittwoch Temperaturen über 30 Grad

veröffentlicht

  • 0
Der Hochsommer kommt nochmal nach OWL zurück. - © Oliver Krato
Der Hochsommer kommt nochmal nach OWL zurück. (© Oliver Krato)

Kreis Lippe/Essen. In der neuen Woche bleibt in Ostwestfalen-Lippe mit Blick auf das Wetter vor allem eines aus: Regen. Stattdessen soll sich die trockene und warme Luft weiter erwärmen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilt. Wegen der Trockenheit herrsche insbesondere im Süden von Nordrhein-Westfalen eine hohe Waldbrandgefahr (Stufe 4).

Die Woche startet am Montag in Lippe mit viel Sonnenschein und Höchsttemperaturen um die 24 Grad. In der Nacht auf Dienstag sinken die Temperaturen auf bis zu 10 Grad ab.

Im Rest der Woche setzt sich der Trend aus Sonne, wenig Wolken und hohen Temperaturen nach Angaben des DWD fort. Spätestens ab Mittwoch steigen die Temperaturen in Teilen NRWs auf über 30 Grad an. Für Lippe liegen die Spitzenwerte Mitte der Woche jedoch erst bei 28 Grad. Die 30-Grad-Marke soll hier laut aktueller Vorhersage erst am Sonntag geknackt werden.

Bei den hohen Temperaturen und der damit verbundenen Trockenheit steigt auch die Waldbrandgefahr im Kreis massiv an. Bereits Ende Juli hatte die Bezirksregierung mit Überwachungsflügen über dem Teutoburger Wald sichergestellt, dass dort keine Glutnester schwelen.

Unbedingt nötig sei jetzt, sich bei Waldspaziergängen richtig zu verhalten. Dazu nennt der stellvertretende Kreisbrandmeister Manfred Behrens die folgenden Regeln:

Im Wald und auf den Feldern nicht rauchen und schon gar keine Kippen wegwerfen.

Scherben und Flaschen mit nach Hause nehmen und in den Mülleimer werfen.

Nicht auf Feldern oder im Wald parken

Mit Material von dpa.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare