Unfallverursacherin macht sich aus dem Staub

Anja Imig

  • 0
Die Polizei sucht eine flüchtige Autofahrerin, die sich in Remmighausen nach einem Unfall aus dem Staub gemacht hat. - © Symbolbild Pixabay
Die Polizei sucht eine flüchtige Autofahrerin, die sich in Remmighausen nach einem Unfall aus dem Staub gemacht hat. (© Symbolbild Pixabay)

Detmold-Remmighausen. Ohne sich um das verletzte Unfallopfer zu kümmern machte sich eine Autofahrerin aus dem Staub, die am Mittwochmorgen in Remmighausam eine Pedelecfahrerin zu Fall gebracht hat. Das teilt die Verkehrspolizei Detmold in einer Pressemitteilung mit.

Die 53-jährige Zweiradfahrerin aus Horn-Bad Meinberg sei gegen 7.40 Uhr auf dem kombinierten Geh-/Radweg an der Hornschen Straße in Richtung Detmold unterwegs gewesen. "Während sie die Zufahrt zur dortigen Demo-Tankstelle queren wollte, nahm ihr eine bislang unbekannte Fahrzeugführerin die Vorfahrt. Die Frau war von der Hornschen Straße aus nach links auf das Gelände der Tankstelle eingebogen und hatte die Radfahrerin vermutlich übersehen. Um einen Zusammenstoß mit dem Auto zu vermeiden, bremste die 53-Jährige ihr Pedelec stark ab. Dabei kam sie zu Fall und verletzte sich leicht", heißt es seitens der Polizei weiter.

Die Polizei sucht Zeugen

Die Autofahrerin setzte ihre Fahrt nach Ermittlungen der Beamten einfach fort. Die flüchtige Frau soll etwa 20 bis 30 Jahre alt sein und blondes, glattes und längeres Haar haben. Das Fahrzeug soll ein Kombi in Weiß oder Silber sein. Zeugen des Unfallgeschehens oder Personen, die Hinweise auf die Identität der flüchtigen Fahrzeugführerin geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Detmold, Tel. (05231) 6090, zu melden.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare