Möbelmesse M.O.W. kommt mit 510 Ausstellern nach Bad Salzuflen

Janet König

  • 0
Die M.O.W kommt am Wochenende nach Bad Salzuflen. 
Foto: Messezentrum Bad Salzuflen - © Messezentrum Bad Salzuflen
Die M.O.W kommt am Wochenende nach Bad Salzuflen. Foto: Messezentrum Bad Salzuflen (© Messezentrum Bad Salzuflen)

Kreis Lippe/ Bad Salzuflen. Mit laut Veranstalter „ausgebuchten Hallen und Rekordzahlen für das Messezentrum Bad Salzuflen“ startet am Sonntag, 18. September, die M.O.W. 2022. 510 Anbieter präsentieren auf 85.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche ihre Sortimente und Innovationen für die nächste Saison, heißt es in einer Pressemitteilung zur Messe.

Es gehe um die Entscheidungen der europäischen Möbelbranche für 2023. Die Business-Grundlagen dafür liefere die M.O.W. für alle Möbelvertriebsformen, Preisklassen und Warengruppen zuverlässig – auch in turbulenten Konjunkturzeiten – wie eine sichere Bank.Die Rekordbeteiligung der Aussteller bestätige: Die M.O.W. sei für die europäische Möbelbranche das Top-Ereignis und der Fixpunkt für Entscheidungen. Wer in der Mitte des Marktes Geschäfte machen wolle, sei auf der Messe richtig. Wie sich die Konjunktur genau entwickeln wird, lässt sich laut Mitteilung aktuell kaum vorhersagen. Zu viele Einflüsse und Entwicklungen wirkten aufs Business ein.

Umso wichtiger sei es, dass sich die Branche zusammenfindet und die Weichen für den weiteren Geschäftserfolg stelle. Die M.O.W. 2022 bietet laut Ankündigung Raum für Begegnung und Austausch, für Sortiment und Aktion, Exklusiv-Vereinbarungen und Zuteilungen, Spezialisten und Generalisten, Innovation und Trends, Marketing und Dienstleistungen. Die Messe eröffnet laut Pressemitteilung neue europäische Lieferadressen und Beschaffungswege, zeigt innovative Materialkombinationen und Funktionen und stößt die Türen für neue Partnerschaften auf.

Die M.O.W. findet von Sonntag, bis Donnerstag, 18. bis 22. September, statt. Öffnungszeiten sind Sonntag bis Mittwoch von 9 bis 18 Uhr sowie Donnerstag, von 9 bis 16 Uhr.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2023
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare