Unfälle wegen tief stehender Sonne

veröffentlicht

  • 0
Die Polizei meldet Unfälle bei tief stehender Sonne in Leopoldshöhe und Schlangen. - © Symbolfoto Pixabay
Die Polizei meldet Unfälle bei tief stehender Sonne in Leopoldshöhe und Schlangen. (© Symbolfoto Pixabay)

Schlangen/Leopoldshöhe. Die Polizei meldet Unfälle bei tief stehender Sonne, die sich am Donnerstag im Raum Schlangen und Leopoldshöhe ereignet haben.

In Schlangen fuhr am Donnerstagmittag ein 41-jähriger Pedelec-Radler auf der Straße Dorfplatz Richtung Drosselgasse, als er im Kreuzungsbereich von einem Auto erfasst und auf den Boden geschleudert wurde. Ein 67-jähriger Autofahrer war mit seinem Nissan von der Straße "Zur Kammersenne" in den Kreuzungsbereich eingefahren und mit dem vorfahrtberechtigten Radler kollidiert. Aufgrund der blendenden Sonne habe er das Pedelec übersehen, gab er an. Der 41-Jährige wurde leicht verletzt und durch eine Rettungswagenbesatzung vor Ort versorgt.

Am Nachmittag sei eine 76-jährige Frau von einem Auto angefahren worden, als sie mit dem Pedelec auf dem Radweg der Hauptstraße Richtung Leopoldshöhe fuhr. Eine 68-jährige Autofahrerin übersah die vorfahrtberechtigte Pedelec-Fahrerin nach eigenen Angaben aufgrund der tief stehenden Sonne, als sie nach links in die Waldstraße abbog. Es kam zum Zusammenstoß. Die 76-Jährige wurde leicht verletzt mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Der Sachschaden beträgt etwa 1000 Euro.

Gerade zu dieser Jahreszeit bittet die Polizei wegen der tief stehenden Sonne um besonders vorausschauendes Verhalten aller Verkehrsteilnehmer. - © Symbolfoto Pixabay
Gerade zu dieser Jahreszeit bittet die Polizei wegen der tief stehenden Sonne um besonders vorausschauendes Verhalten aller Verkehrsteilnehmer. (© Symbolfoto Pixabay)

"Die tief stehende Sonne kann Verkehrsteilnehmende im Herbst erheblich blenden und erhöht dadurch das Unfallrisiko. Es liegt an Ihnen, dieses Risiko möglichst gering zu halten", appelliert die Polizei an alle Verkehrsteilnehmer. "Bitte bewegen Sie sich deshalb besonders vorsichtig im Straßenverkehr, egal ob Sie im Auto, auf dem Motorrad, dem Fahrrad oder zu Fuß unterwegs sind. Handeln Sie vorausschauend und fahren Sie nicht zu schnell. Im Auto sollten Sie zusätzlich auf saubere Frontscheiben achten, um die Blendung nicht unnötig zu verstärken."

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare