Chor unterstützt die Flüchtlingshilfe

veröffentlicht

  • 0
JAM-Vorstandsmitglied Anke Albeke, Chorleiter Simone Herten und Andreas Zuckmayer vom Vorstand der Flüchtlingshilfe Lippe. - © Peter von der Gathen/JAM
JAM-Vorstandsmitglied Anke Albeke, Chorleiter Simone Herten und Andreas Zuckmayer vom Vorstand der Flüchtlingshilfe Lippe. (© Peter von der Gathen/JAM)

Kreis Lippe. Einen fulminanten Erfolg konnte der Chor "Jazz and more" (JAM) mit seinem Benefizkonzert Mitte November für die Flüchtlingshilfe Lippe in der Detmolder Christuskirche verzeichnen. Nach einem Konzertabend in der voll besetzten Kirche, der mit jubelndem Beifall und tosendem Applaus endete, konnte nun der Spendenerlös an die Flüchtlingshilfe Lippe übergeben werden.

3022,50 Euro wurden ersungen, das teilt der Chor nun mit. Sowohl die Chormitglieder als auch Andreas Zuckmayer vom Vorstand der Flüchtlingshilfe Lippe zeigten sich überwältigt. „Wir freuen uns sehr, mit unserem Gesang etwas zum Erhalt der Beratungsstrukturen der Flüchtlingshilfe Lippe beitragen zu können. Ein großer Dank gilt unserem wunderbaren Publikum, das tief in die Taschen gegriffen hat!“, wird Chorleiter Simon Herten zitiert. Andreas Zuckmayer von der Flüchtlingshilfe Lippe bestätigt: „Vielen Dank an den Chor und das Publikum! Jede einzelne Spende zählt und kommt da an, wo sie benötigt wird.“

Auch das nächste Konzert soll Spenden einbringen – am Sonntag, 4. Dezember, singt JAM in der Kirche in Heiden. Der Erlös soll für weitere Renovierungsarbeiten am Kirchenschiff eingesetzt werden. Übrigens sucht JAM noch insbesondere für die Männerstimmen singfreudige Mitglieder, die Lust auf poppige und jazzige Rhythmen haben.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2023
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare