Engagement wird in Lippe belohnt

veröffentlicht

  • 0
Erfolgreicher Projektabschluss in der Werre-Werkstatt: Zusammen mit Mitarbeitern der Lebenshilfe und Auszubildenden der Firma Phoenix Contact präsentieren Landrat Dr. Axel Lehmann (1. von rechts) und Nicole Plugge (Ehrenamtsbüro, 5. von rechts) die Nistkästen. Barbara Milde und Lothar Clemens Florian (beide Lebenshilfe Detmold, 3. und 4. von rechts) sowie Marcel Wessel (Phoenix Contact) begleiteten die Aktion in der Werre-Werkstatt. - © Kreis Lippe
Erfolgreicher Projektabschluss in der Werre-Werkstatt: Zusammen mit Mitarbeitern der Lebenshilfe und Auszubildenden der Firma Phoenix Contact präsentieren Landrat Dr. Axel Lehmann (1. von rechts) und Nicole Plugge (Ehrenamtsbüro, 5. von rechts) die Nistkästen. Barbara Milde und Lothar Clemens Florian (beide Lebenshilfe Detmold, 3. und 4. von rechts) sowie Marcel Wessel (Phoenix Contact) begleiteten die Aktion in der Werre-Werkstatt. (© Kreis Lippe)

Kreis Lippe. Die Corona-Pandemie hat für Vereine und das Ehrenamt weitreichende Folgen: So waren Sport, Kultur und Jugendarbeit monatelang kaum oder nur eingeschränkt möglich.

Auch haben Ehrenamtliche ihr Engagement beendet, weil viele von ihnen zur Risikogruppe gehören. Vereine und gemeinnützige Institutionen sind aber auf genau dieses Engagement angewiesen. Um das Augenmerk auf das Ehrenamt zu lenken, sollen Nistkästen diesen.

"Das Projekt ist ein Beispiel für gemeinschaftliches Engagement. Alle Mitwirkenden haben sich nicht nur mit Spaß ehrenamtlich engagiert, sie haben sich gegenseitig ermutigt, unterstützt und konnten neue Erfahrungen sammeln", erklärt Landrat Dr. Axel Lehmann in einer Pressemitteilung. "Durch die positive Resonanz aller Projektbeteiligten möchten wir auch andere Bürgerinnen und Bürger motivieren, sich ehrenamtlich zu engagieren."

Verkaufsstand auf dem Weihnachtsmarkt

Alle Mitwirkenden der Lebenshilfe Detmold sowie von der Firma Phoenix Contact hatten sich freiwillig für das ehrenamtliche Engagement gemeldet. Die Bauteile für jeden Nistkasten hatte die Tischlerei der Lebenshilfe in der Werre-Werkstatt für den Zusammenbau vorgefertigt. Alle Materialkosten hat Phoenix Contact als Sponsor übernommen.

Die Nistkästen werden das Ehrenamtsbüro des Kreises Lippe sowie die Lebenshilfe auf dem Detmolder Weihnachtsmarkt vom 9. bis zum 11. Dezember verkaufen. Der Verkaufserlös ist für die Lebenshilfe Detmold bestimmt. Des weiteren können sich Interessierte vor Ort bei einem Punsch über das Angebot des Ehrenamtsbüros informieren. Inhaber der Ehrenamtskarte erhalten einen Punsch kostenlos.

Weitere Nistkästen sind für den Naturschutz bestimmt. Diese werden Anfang 2023 an den Deutschen Pfadfinderbund übergeben und im Teutoburger Wald aufgehängt. Auch für das kommende Jahr ist ein weiteres Projekt in Planung. Ziel des Ehrenamtsbüros ist es, durch gemeinschaftliches Engagement Interessierten im gesamten Kreisgebiet die Möglichkeit zu geben, bei einem Projekt mitzuwirken und diese dadurch vielleicht zukünftig für das Ehrenamt zu gewinnen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2023
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare