Junge Handwerker geehrt: Auch zwei Lipper sind unter den Besten des Kammerbezirks

veröffentlicht

  • 0
Siegerehrung: Carl-Christian Goll, Geschäftsführer Berufsbildung der Handwerkskammer, Maike Schiffer (Bäckerin, Bäckerei Konditorei Marco Fellmer in Lage), Simon Wehner (Augenoptiker, Fielmann in Detmold) und Ralf Noltemeyer,
Vizepräsident der Handwerkskammer. - © Handwerkskammer OWL
Siegerehrung: Carl-Christian Goll, Geschäftsführer Berufsbildung der Handwerkskammer, Maike Schiffer (Bäckerin, Bäckerei Konditorei Marco Fellmer in Lage), Simon Wehner (Augenoptiker, Fielmann in Detmold) und Ralf Noltemeyer, Vizepräsident der Handwerkskammer. (© Handwerkskammer OWL)

Kreis Lippe. Die Handwerkskammer OWL zu Bielefeld hat die Besten des „Praktischen Leistungswettbewerbs des Deutschen Handwerks“ aus dem gesamten Kammerbezirk geehrt.

Ralf Noltemeyer, Vizepräsident der Handwerkskammer, und Carl-Christian Goll, Geschäftsführer Berufsbildung der Handwerkskammer, gratulierten allen Siegerinnen und Siegern, die auf Bundes-, Landes- oder Kammerebene erfolgreich waren, und überreichten neben Ehrenurkunden auch kleine Präsente. Die Festveranstaltung fand im Campus Handwerk in Bielefeld statt. Das teilt die Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld mit.

Auch aus Lippe wurden laut der Pressemitteilung zwei Nachwuchshandwerker geehrt: Maike Schiffer (Bäckerin, Bäckerei Konditorei Marco Fellmer in Lage) und Simon Wehner (Augenoptiker Fielmann in Detmold).

„Zwei erste Bundessieger und zehn erste Landesiegerinnen und -sieger, dieses Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen“, betonte Goll und begrüßte das gute Abschneiden der Nachwuchskräfte aus Ostwestfalen-Lippe. 44 handwerkliche Nachwuchskräfte hatten dem Bericht zufolge im Jahr 2022 beim Leistungswettbewerb den Titel Kammersiegerin oder Kammersieger errungen. „Sie können stolz auf sich sein, und wir sind es auch“, sagte Goll an die Nachwuchshandwerker gerichtet.

Der Geschäftsführer dankte den Ausbildern, den Lehrkräften sowie den Betriebsinhabern, die zum Erfolg der Gesellinnen und Gesellen beigetragen haben.

Handwerk gestaltet die Welt von morgen

Auch Vizepräsident Ralf Noltemeyer lobte die Sieger: „Ihr handwerkliches Geschick ist in Zeiten der gesellschaftlichen Transformation relevanter denn je.“ Das Handwerk gestalte die Welt von morgen sowohl bei der Energie-, Mobilitäts- und Klimawende, beim Ausbau der digitalen Infrastruktur, dem Wohnungsbau, als auch bei nachhaltigen Produkten und Dienstleistungen. „Helfen Sie mit, die Welt zu verändern, indem Sie Ihr Talent einsetzen und weiterentwickeln“, appellierte Noltemeyer an die Nachwuchskräfte.

Der Vizepräsident forderte eine „Bildungswende“, die Gleichwertigkeit akademischer und beruflicher Ausbildung müsse tatsächlich „gelebt“ werden. Dazu zähle auch, dass berufliche Bildungsstätten genauso gefördert würden wie akademische. In Ostwestfalen-Lippe zeige der Ausbildungstrend weiter nach oben. Im vergangenen Ausbildungsjahr verbuchte das OWL-Handwerk ein Plus von vier Prozent bei den neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2023
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare