Mediziner gründen Netzwerk in Detmold

Freie Arztwahl und Freiberuflichkeit sollen erhalten bleiben

Von Silke Buhrmester

Kreis Lippe. Die niedergelassenen Fachärzte in Lippe haben sich zusammengetan. In Detmold haben sie das Netzwerk "Facharztforum Lippe" gegründet.

Gynäkologe, Orthopäde, Dermatologe, Internist oder Onkologe: Jeder Facharzt sieht sich angesichts strukturpolitischer Veränderungen vor spezielle Probleme gestellt. Doch es gibt auch gemeinsame Interessen. Um diese zu bündeln und sich gegenseitig auszutauschen, haben rund 30 Mediziner in Detmold das Facharztforum gegründet. Ähnliche Foren gibt es unter anderem bereits in Bielefeld und Münster.

Den Stein ins Rollen brachte die Nachricht aus dem Detmolder Klinikum, dort ein Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) entstehen zu lassen. Die Fachärzte fürchten, dass das MVZ zur Zentralisierung der ärztlichen Versorgung führen könnte. Keine guten Aussichten für die Patienten, meinen der Dermatologe Dr. Markus Dickel und sein Kollege, der Orthopäde Dr. Stefan Koerdt.

Um in dieser Angelegenheit, aber auch zu anderen Themen mit einer Stimme sprechen zu können, wurde das Facharztforum aus der Taufe gehoben. Dr. Koerdt erläutert: "Wir möchten unsere Interessen gegenüber Kostenträgern und Krankenhäusern vertreten und auch eine gemeinsame Antwort auf die politischen Pläne geben. Denn: große Versorgungszentren gehen zu Lasten der fachärztlichen Individualversorgung der Patienten."

Es gehe darum, die freie Arztwahl für Patienten auf der einen Seite und das Gesundheitssystem mit der Freiberuflichkeit des Arztes auf der anderen Seite zu erhalten und das Ansehen des Facharztes in der Öffentlichkeit zu stärken.

Daneben soll das Forum die interdisziplinäre Vernetzung und Fortbildung der Mediziner fördern und auch andere Interessengruppen, wie beispielsweise das Ärztenetz, das in Detmold derzeit fast ausschließlich die Hausärzte vertritt, unterstützen. Das Forum werde den Dialog mit den Patienten suchen und zu verschiedenen Veranstaltungen einladen, kündigten die beiden Detmolder Mediziner an.

Das Facharztforum, dem laut Dickel und Koerdt inzwischen 44 Fachärzte fast aller Disziplinen angehören, trifft sich das nächste Mal am Mittwoch, 12. Oktober, um 20 Uhr in der "Ressource", Allee 11, in Detmold. Neue Kollegen sind willkommen. Infos: 05231-24414 (Dickel).

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.