Nach Großraumstörung: Kreis und Städte wieder erreichbar

veröffentlicht

  • 0
- © Symbolfoto: Pixabay
Telefon (© Symbolfoto: Pixabay)

Kreis Lippe. Störungen der Telefonanlagen haben am Montagmittag dafür gesorgt, dass die Kreisverwaltung zur Zeit nur schlecht erreichbar war. Ebenfalls betroffen war das Jobcenter sowie die Stadtverwaltung in Bad Salzuflen. Auch die Stadt Detmold berichtete von Ausfällen. Inzwischen ist der Fehler behoben. Seit Dienstagvormittag sollten Kreis und Städte wieder erreichbar sein.

Das Problem: Im Netz des Telekommunikationsdienstleisters EWE TEL hatte eine Störung im Großraum OWL vorgelegen. Dadurch sei s zu Problemen mit ein- und ausgehenden Telefonverbindungen gekommen, erklärt die Stadt Bad Salzuflen in einer Pressemitteilung und bittet Bürger, in dringenden Fällen per Mail Kontakt unter stadt@bad-salzuflen.de aufzunehmen.

Die Pressestelle des Kreises erklärte: Insbesondere bei Anrufen von Mobilfunkgeräten kann es zu Problemen kommen. Wie lange die Störung andauert, ist derzeit unklar. E-Mails können weiterhin gesendet und empfangen werden.

Von der Stadt Detmold hieß es, die Kontaktaufnahme per E-Mail sei weiter möglich. Sobald die Störung behoben ist, informiere die Stadt Detmold entsprechend darüber und bitte bis dahin um Verständnis.

Weitere Berichte von Störungen bei den Telefonanlagen der Städtischen Verwaltungen gab es aus Lage und Lemgo.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare