Kreis Lippe und die Stadt Blomberg schließen Kooperationsvertrag für „Ort der Kinderrechte“

Michaela Weiße

  • 0
Auch dieser Beitrag gehört zu den sieben Modellen, die als erstes umgesetzt werden sollen: Eine Kletterwand, die symbolisieren soll, dass die Rechte für alle Kinder gelten. Außerdem stellt es das Recht auf Fürsorge und Liebe dar. - © Michaela Weisse
Auch dieser Beitrag gehört zu den sieben Modellen, die als erstes umgesetzt werden sollen: Eine Kletterwand, die symbolisieren soll, dass die Rechte für alle Kinder gelten. Außerdem stellt es das Recht auf Fürsorge und Liebe dar. (© Michaela Weisse)

 Der Kreis Lippe schafft in Kooperation mit der Stadt Blomberg einen „Ort der Kinderrechte". So sollen Kinder und Jugendliche auf spielerische Weise ihre Rechte kennenlernen, die in Deutschland seit 1992 gelten.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.