Verzweifelte Krankenschwester und Randalierer auf der Andreasmesse - die Themen der Woche

Daniela Cremer

  • 0
Immer informiert: Auf Smartphone, Tablet oder Laptop, die wichtigsten Nachrichten aus der Region gibt es immer auf LZ.de. - © Symbolbild:Pixabay
Immer informiert: Auf Smartphone, Tablet oder Laptop, die wichtigsten Nachrichten aus der Region gibt es immer auf LZ.de. (© Symbolbild:Pixabay)

Es ist ein Hilferuf. Eine Krankenschwester des Klinikums Lippe hat auf Youtube die Situation auf den Covid-Stationen geschildert. Sie spricht über ihren belastenden Arbeitsalltag, fehlende Toleranz und zunehmende Aggressivität. Und die junge Frau warnt angesichts der Weihnachtsmärkte eindringlich: "Die Menschen sollen ihren Verstand gebrauchen. Die Impfung macht sie nicht immun." Die Kommentarfunktion unter den Videos hat sie abgestellt. "Diesen Hass kann ich nicht ertragen", sagt sie.  Mehr lesen...

Und die Inzidenzen steigen weiter stark an. Die Landesregierung sowie die Bund-Länder-Konferenz haben sich auf schärfere Maßnahmen verständigt. Um die vierte Welle zu brechen, will man weiterhin in erster Linie auf Impfungen setzen. Vor allem Ungeimpfte sind also von den geplanten Maßnahmen betroffen. Ob das reichen wird? Mehr lesen...

Weihnachtsmärkte in Zeiten steigender Zahlen - ein Balanceakt. Viele Gemeinden sind aus der Planung schnell ausgestiegen, doch einige Märkte finden dennoch statt: eine aktuelle Liste.

In letzter Minute hat Lemgo allerdings zurückgezogen: Am späten Freitagnachmittag kam die Eilmeldung: Kläschen wird doch abgesagt! Mehr lesen... Auf der Facebook-Seite der LZ wird diese Entscheidung lebhaft kommentiert:

Empfohlener redaktioneller Inhalt


Wir bieten an dieser Stelle weitere externe Informationen zu dem Artikel an. Mit einem Klick können Sie sich diese anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Externe Inhalte

Wenn Sie sich externe Inhalte anzeigen lassen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Weitere Hinweise dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Und nicht nur auf facebook wird rege diskutiert, ob es angesichts steigender Zahlen richtig ist, Weihnachtsmärkte stattfinden zu lassen. Auf der Andreasmesse sollen indes deutlich verstärkte Polizei- und Ordnungskräfte für einen sicheren Ablauf sorgen. Die Bändchenkontrolle rückte am Samstagabend allerdings in den Hintergrund, als ein stark alkoholisierter Besucher Rettungskräfte attackierte. Mehr lesen...

Was Lippe noch bewegt hat

Die Stadt Detmold plant ein neues Gewerbegebiet auf dem Gelände des früheren Betonwerks Sander. Es gibt bereits zwei Interessenten, bis 2024 soll das Gebiet erschlossen sein - nun drängt die Zeit. Im Januar will die Stadt eine neue Genossenschaft gründen, um Schwung in die Sache zu bringen. Mehr lesen...

Es ist noch früh am Sonntagmorgen, als ein Detmolder an der Werre entlangspaziert. Plötzlich sprechen ihn zwei Männer an. Es kommt zum Handgemenge, der 55-Jährige stürzt ins Wasser. Benommen kann er sich ans Ufer ziehen, eine Platzwunde blutet am Kopf. Die Angreifer sind fort. Sie haben, was sie wollten. Mehr lesen...

Das Gras auf dem Taller Sportplatz ist auffällig gelb. Der Grund: Der TuS Talle hat das umstrittene Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat großräumig auf dem Platz verspritzt. Jetzt läuten bei der Gemeindeverwaltung die Alarmglocken, denn der Platz liegt in einem Schutzgebiet. Nun muss alle zwei Wochen das Trinkwasser geprüft werden. Mehr lesen...

Einsatzfahrt mit Martinshorn und Blaulicht: Ein Polizeiwagen rast am Freitagabend über die Klingenbergstraße. In Höhe der Einmündung zum Kaufland-Parkplatz kreuzt plötzlich der BMW eines Detmolders die Fahrbahn, es kommt zu einem heftigen Zusammenstoß. Der 70-Jährige wird schwer verletzt und muss durch die Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden, auch die beiden Polizisten werden verletzt. Eine Frage steht im Raum: Wer fuhr bei "Grün" in die Kreuzung ein? Mehr lesen...

Dreist gewinnt, dachte sich wohl der Mann, der am Mittag in der Detmolder Innenstadt in einen Friseurladen ging und sich ohne Umschweife an der Kasse zu schaffen machte. Als die Friseurin aus einem Nebenraum erschien und den Dieb zur Rede stellte, schubste dieser die Frau grob zur Seite und wendete sich erneut der Kasse zu. Doch die 43-Jährige ließ sich nicht einschüchtern. Sie schnappte sich kurzerhand einen Besen und ging auf den Unbekannten los. Mehr lesen...

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare