70 Künstler öffnen ihre Ateliers

veröffentlicht

Blick ins Bild: Landesverbandsvorsteherin Anke Peithmann (rechts) und Projektleiterin Vera Scheef bei einer vergangenen Vorab-Ausstellung zu den „Offenen Ateliers". - © Archivfoto: Bernhard Preuss
Blick ins Bild: Landesverbandsvorsteherin Anke Peithmann (rechts) und Projektleiterin Vera Scheef bei einer vergangenen Vorab-Ausstellung zu den „Offenen Ateliers". (© Archivfoto: Bernhard Preuss)

Kreis Lippe. Im Oktober öffnen zahlreiche lippische Künstler wieder ihre Ateliers, um Besuchern Einblicke hinter die Kulissen zu ermöglichen. Einen Vorgeschmack gibt – wie üblich – eine Gemeinschaftsausstellung, die am 21. September im Schloss Brake eröffnet wird. Diese Präsentation als „Warm Up" zu den Offenen Ateliers am 6. und 7. Oktober wird von der Verbandsvorsteherin Anke Peithmann um 18 Uhr eröffnet.

Mehr als 70 Künstlerinnen und Künstler, darunter auch Ateliergemeinschaften aus Lippe, nehmen an dem Projekt der Kulturagentur des Landesverbandes Lippe teil. In diesem Jahr sind auch viele „Ersttäter" unter den teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler.

Vera Scheef von der Kulturagentur freut sich laut Pressemitteilung darüber, dass die Offenen Ateliers weiterhin ein Forum bieten, sich mit einem Werk in der Ausstellung präsentieren und darüber hinaus einem kunstinteressierten Publikum die eigene Werkstatt, das Atelier zeigen zu können. Die jeweiligen Ateliers sind im begleitenden Katalog aufgelistet, und so dürften sich die Besucher auf eine Reise durch die Atelier-Landschaft freuen und zugleich die Möglichkeit erhalten, sich eine individuelle Reiseroute durch die lippischen Ateliers zusammenstellen. „Einen Blick hinter die Kulissen zu werfen, Arbeitsabläufe hautnah mit zu erleben, Atelierluft zu schnuppern – das ist für zahlreiche Besucher ein unvergessliches Erlebnis", schreibt die Kulturagentur. Auch der Landesverband selbst werde am 6. und 7. Oktober verschiedene Werkstätten in Lippe besuchen, die an beiden Tagen zwischen 12 und 18 Uhr offen sein sollen.

Die große Ausstellung wird, wie zwei Jahre zuvor, im Verwaltungstrakt des Schlosses Brake vom 21. September bis zum 28. September zu sehen sein. Werktags ist die Schau bis 16 Uhr kostenlos anzusehen. „Für das Jahr 2020 konzipieren wir die nächsten Offenen Ateliers und hoffen weiter auf eine breite Resonanz in der lippischen Kunstszene", schildert Vera Scheef.

Katalog

Wer bei den offenen Ateliers mitmachen will, muss ein eigenes Atelier im Kreisgebiet haben, eine künstlerische Ausbildung nachweisen und seine Werke bereits in einer Ausstellung präsentiert haben. Die Werke dürfen nicht älter als zwei Jahre sein. Die Ausstellung wird am 21. September um 18 Uhr im Schloss Brake eröffnet und ist dort bis zum 28. September zu sehen sein. Die Offenen Ateliers am 6. und 7. Oktober sind für das Publikum von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Der Katalog steht unter www.landesverband-lippe.de im Internet.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.