Line-Up fürs Woodstick-Festival steht

Sven Koch

  • 0
Woodstick 2018: Zwischen Merch-Stand und Bierbude versammeln sich bis in die späten Abendstunden rund 600 Besucher. - © Alina Hetland
Woodstick 2018: Zwischen Merch-Stand und Bierbude versammeln sich bis in die späten Abendstunden rund 600 Besucher. (© Alina Hetland)

Lage. Drei internationale und vier Bands aus Deutschland, davon drei aus der Region: Das Organisationsteam vom Woodstick-Festival präsentiert am 13. Juli insgesamt sieben Gruppen aus dem In- und Ausland im Lagenser Gewerbegebiet im Seelenkamp. Das dortige Festival hat sich längst zu einem festen Bestandteil im lippischen Veranstaltungskalender gemausert. Vergangenens Jahr kamen rund 600 Zuschauer.

„Nachdem bereits die Bands The Sensitives aus Schweden, Shirley Holmes aus Berlin und Mata Leão aus Bielefeld bekanntgegeben wurden, ist das Line Up nun komplett", schreiben die Veranstalter. Die italienische Band Le Iene, sowie Over the under aus Polen konnten neben Solid Gun aus Detmold und About Béliveau aus Bielefeld für das „Umsonst & Draußen"-Festival gewonnen werden. „So international ging es noch nie auf der Bühne zu", erklärt Sprecher Sebastian Fürst.

Ska-Punk, Rock, Groove Metal, Blues und mehr

Damit geht der Plan der vergangenen Jahre für das Woodstick-Team auf, ein Potpourri von Bands aus der Region und neue oder auch bekannte Bands aus der Ferne für einen Tag nach Lage holen. Eine weite Anreise wird die aus Norditalien stammende, fünfköpfige Ska-Punk-Band Le Iene haben. Tanzbar wird es sobald die Offbeats der Gitarre mit Saxofon und Trompete einsetzen. „Sommer, Sonne, Offbeat – das passt einfach", meint Fürst. Mitte Mai hat die Band ihr neues Album rausgebracht.

Die polnische Band Over the under rangiere zwischen Groove Metal, Stoner Rock und Blues und improvisiere auch gerne mal auf der Bühne. Mit ihrer „100%-Tour" habe die Gruppe europaweit Aufmerksamkeit erregt – „denn sie haben es tatsächlich geschafft, weltrekordreife 100 Konzerte in 100 Tagen zu spielen". Ziel dieser Aktion war es, sich selbst und anderen zu beweisen, dass auch kleinere Bands mit kleinem Budget viele Shows an Land ziehen können. Sebastian Fürst fasst die Band mit einem Begriff zusammen: „Rock! Mehr braucht man zu dem Trio aus Polen kaum sagen."

Das musikalische Ostwestfalen werden Mata Leão, Solid Gun und About Béliveau präsentieren. Den Detmoldern von Solid Gun ist Blues nicht fern, den sie mit Rock’n’Roll und ein wenig Funk anreichern. „Zahlreiche Open Airs und Jugendclubs wurden bespielt, und auch schon bei dem ein oder anderen Bandcontest konnten sie überzeugen", heißt es.

Die Band About Béliveau war bereits vor drei Jahren beim Woodstick-Festival. „Die Show damals begeisterte nicht nur das Publikum. Es war nur eine Frage der Zeit, wann das Duo wieder in Lage rocken wird", sagt Fürst. Ihr Alternative Noise Rock voller Melancholie treffe auf Wut, Weite und auf impulsiven Druck. „Mit nur zwei Instrumenten schaffen sie zu zweit einen kraftvollen und flächendeckenden Sound", so Fürst.

Obligatorisches Frühstück

Bands aus der Ferne bringen logistische Aufgaben mit sich. So müssen Schlafplätze für rund 20 Musikerinnen und Musiker geschaffen oder gebucht werden. Ein gemeinsames Frühstück des Organisationsteam zusammen mit den Bands, am Tag nach dem Festival, ist inzwischen obligatorisch und rundet für alle die Veranstaltung ab, so Mitorganisator Sebastian Fürst abschließend.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!