Im Juni beginnt der Bau des neuen Rathauses

Der Teilabriss und -neubau des Komplexes kosten die Stadt knapp 14 Millionen Euro

Wolfgang Becker

  • 0
Übersicht vom City-Center-Parkplatz: Hier befindet sich der zweite Eingang in das Gebäude, links ist die Passage zum Marktplatz erkennbar. - © Zeichnung: List-Bau
Übersicht vom City-Center-Parkplatz: Hier befindet sich der zweite Eingang in das Gebäude, links ist die Passage zum Marktplatz erkennbar. (© Zeichnung: List-Bau)
Lage. Die wochenlange Anspannung ist verflogen, als gestern Abend der Rat in nichtöffentlicher Sitzung einstimmig die Entscheidung fällt: Die Firma List-Bau aus Bielefeld soll das neue City-Center mit integriertem Rathaus errichten. Das Unternehmen hat sich nach einer von der Verwaltung vorgegebenen Bewertungsmatrix im Wettbewerb gegen drei weitere Bieter durchgesetzt.

Mit 451 von 500 möglichen Punkten hat List-Bau die meisten positiven Bewertungen im Hinblick auf Wirtschaftlichkeit und Funktionalität erhalten.

Baubeginn für das Projekt wird im Juni dieses Jahres sein, mit der Fertigstellung ist Ende 2017 zu rechnen. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 13,9 Millionen Euro. Hiervon entfallen auf den reinen Rathausneubau etwa 11,5 Millionen Euro, auf den Gewerbeteil rund 1,6 Millionen und auf die Neugestaltung des Parkplatzes etwa 800.000 Euro. Mit der ebenfalls gestern Abend erfolgten Verabschiedung des Nachtragshaushaltes hat der Rat den Weg für die Finanzierung des Vorhabens frei gemacht. Von der Marktplatzseite aus gesehen wird sich durch die so genannte „Variante 2 – Teilabbruch und -neubau" nicht viel im Lagenser Stadtbild verändern.

Neue Perspektiven ergeben sich dagegen vom Clara-Ernst-Platz aus, wo sich künftig einer der beiden Eingänge befindet, und vom Parkplatz hinter dem City-Center. Im vorderen, an der Bergstraße gelegenen Teil werden weiterhin das „Café Fellmer" sowie das Modegeschäft „Bonita" und im hinteren Teil die Stadtbücherei über zwei Etagen zu finden sein, während das eigentliche Rathaus mit allen Fachbereichen der Verwaltung nach Abriss des restlichen City-Centers in zwei weiteren neu zu errichtenden Baukörpern seinen Platz haben wird. In der Mitte befindet sich in einem mit einem begrünten Flachdach versehenen Gebäudeteil an zentraler Stelle das Bürgerbüro.

Auf Einzelheiten zu der Auswertung des Vergabeverfahrens ging Michael Schultze-Rhonhof von der Deka Kommunal Consult GmbH (DKC) ein, der im Auftrag der Stadt die europaweite Ausschreibung des City-Center-Projekts für die Stadt vorbereitet und begleitet hatte. Mit ausschlaggebend für die Wahl der Firma List-Bau war seinen Worten nach auch die Unterschreitung der geltenden Energiestandards beim Bau um 20 Prozent, so dass sich erhebliche Energieeinsparpotenziale erschlössen. Durch die Optimierung der Gesamtflächen, die von der Verwaltung genutzt werden, ergäben sich weitere erhebliche Einsparpotenziale, so Schultze-Rhonhof. Daraus resultiere ein nicht unerheblicher Konsolidierungsbeitrag für den städtischen Haushalt in Höhe von rund 300.000 Euro jährlich.

Information

Stadt gehört das City-Center

Die Ausgangslage für das Projekt hat Michael Schultze-Rhonhof im Rat erläutert: Das City-Center wurde als Einkaufspassage seit Jahren nur noch in Teilen gewerblich genutzt. Eigentümerin war ein Immobilienfonds aus Belgien. Wesentliche Teile der Flächen im Obergeschoss wurden von der Stadt angemietet und für die Verwaltung genutzt. Im Oktober 2013 meldete der Immobilienfonds Insolvenz an. Zur Vermeidung einer langjährigen Brache erwog die Stadt die Entwicklung des Areals. Erste Überlegungen zielten auf einen Erwerb des Objekts und eine Nutzung der leerstehenden Flächen auch im Erdgeschoss für Verwaltungszwecke ab. Anfang 2015 beschloss der Rat, das Objekt zu kaufen und die wirtschaftlichste Umsetzung der beabsichtigten Nutzung durch einen Wettbewerb zu ermitteln.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!