Der achtjährige Mio aus Lage bekommt seinen Assistenzhund

Seda Hagemann

  • 0
Das erste Mal: Mio lebt mit dem Asperger-Syndrom. Dass er lächelt, liegt an Luzi. Für seine Familie war es eine Premiere. - © Archivbild: Meike Mozygemba
Das erste Mal: Mio lebt mit dem Asperger-Syndrom. Dass er lächelt, liegt an Luzi. Für seine Familie war es eine Premiere. (© Archivbild: Meike Mozygemba)

Lage. Das ist doch einmal eine gute Nachricht. Der achtjährige Mio aus Lage, der am Asperger-Syndrom leidet, wird im Juni 
seinen 25.000 Euro teuren Assistenzhund bekommen. „Luzi" soll ihm helfen, Alltagssituationen zu meistern.

Mios größter Wunsch erfüllt sich nun, da das Spendenkonto für den Kauf gefüllt ist. Neben vielen Lippern engagierten sich auch der ehemalige Welthandballer Daniel Stephan sowie der TBV Lemgo für die Aktion.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!