Kalender zeigt die schönsten Gebäude der Zuckerstadt

Guntmar Wolff

  • 0
Das Bild zeigt (von links) Dr. Hans C. Jacobs, Sigurd Schade und Hans-Martin Kaup vor dem historischen Rathaus der Stadt auf dem Marktplatz. - © Guntmar Wolff
Das Bild zeigt (von links) Dr. Hans C. Jacobs, Sigurd Schade und Hans-Martin Kaup vor dem historischen Rathaus der Stadt auf dem Marktplatz. (© Guntmar Wolff)

Lage. Wer von der alten Zieglerstadt Lage und ihren schönen Gebäuden nicht genug bekommen kann, hat nun die Möglichkeit sich auch zu Hause an der Architektur der Stadt zu erfreuen. Denn ab sofort gibt es einen Kalender mit alten Gasthäusern, aber auch mit anderen prägnanten Gebäuden der Zuckerstadt.

Gemalt hat diese der Künstler Sigurd Schade. Die Idee zu dem Projekt hatten der Verleger Dr. Hans C. Jacobs und Hans-Martin Kaup. „Ich hatte in einer Ausstellung einmal die Werke des Künstlers gesehen und dachte, dass es doch schön wäre, diese Bilder auch als Kalender zu haben", erklärt Kaup. Und so traf er sich mit Jacobs, der nach eigenen Angaben sofort von der Idee angetan war. Die ursprüngliche Idee sei es gewesen, alte Gasthäuser darzustellen. Nun sind aber auch noch andere Motive dazugekommen wie das alte Rathaus oder die Zuckerfabrik – alles kleine Wahrzeichen der Stadt.

Information
Der Kalender kostet 14,90 Euro und ist unter anderem in der Lagenser LZ-Geschäftsstelle erhältlich.

Wer die Bilder genau betrachtet, erkennt auch die besondere Herangehensweise des Künstlers. „Ich fange häufig an, die Linien mit Bleistift anzuzeichnen und male dann das Aquarell", verrät Schade. „Die Bilder sind schöner als Fotos", findet Kaup. Denn: „Manchmal ist der Himmel in der Realität trüb, aber auf dem Bild erstrahlt er in hellstem Blau", freut er sich. Das Trio ist nun gespannt, wie der Verkauf sich gestalten wird. „Wir haben erst einmal 200 Stück drucken lassen", erklärt Jacobs. Die bisherigen Kosten haben die drei stillschweigend unter sich aufgeteilt.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!