Händler und Stadtmarketing starten Kampagne zur Belebung der Lagenser City

Katrin Kantelberg

  • 2
Stadtmarketing und Werbegemeinschaft starten eine Kampagne zur Revitalisierung der Innenstadt. - © Stadt Lage
Stadtmarketing und Werbegemeinschaft starten eine Kampagne zur Revitalisierung der Innenstadt. (© Stadt Lage)

Lage. Nach der „Lockdown"-Phase kann nun in den Einzelhandelsgeschäften wieder eingekauft werden. „Wir freuen uns auf die Kunden und haben alles zur ihrer Sicherheit getan", so der Vorsitzende der Werbegemeinschaft Lage, Thomas Voss. Wichtig sei es nun aber auch, dass die Lagenser ihre Stadt wieder entdecken.

Dem pflichtet Ralf Hammacher, Geschäftsführer des Stadtmarketing-Vereins, in der gemeinsamen Pressemitteilung bei: „Online-Shops haben in den vergangenen Wochen Rekordumsätze eingefahren, zahlen auf der anderen Seite hier aber häufig so gut wie keine Steuern, während auf der andere Seite heimische Arbeitsplätze vernichtet werden. Das ist paradox."

„Lage – Deine Stadt. Kauf hier ein!"

So habe man gemeinsam die Aktion „Lage – Deine Stadt. Kauf hier ein!" ins Leben gerufen. Gedacht ist sie als Appell an alle, den heimischen Handel gerade in diesen Zeiten zu unterstützen und ein Umdenken für die Zukunft herbeizuführen. „Handel und Gastronomie sind wesentliche Elemente der Innenstädte, der Anblick geschlossener Läden und verwaister Fußgängerzonen sollte uns eine Lehre sein", bekräftigt Matthias Kalkreuter, Bürgermeister der Stadt Lage und Vorsitzender des Stadtmarketing-Vereins.

Anzeigen, Banner und Plakate mit dem Slogan sollen daran erinnern, dass eine lebendige Innenstadt ohne Geschäfte und Lokale nicht denkbar ist. Die aktuellen massiven Umsatzeinbrüche bringen viele innerstädtische Akteure an den Rand ihrer Existenz, das Ausbluten der Lagenser Mitte drohe. Die direkte Formulierung der Kampagne sei daher Aufforderung, damit nach dem „stay at home" jetzt ein „buy-local" folge.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

2 Kommentare
2 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!