Lagenser Stadtrat beschließt Förderprogramm für Allgemeinmediziner

Niklas Boehmer

  • 0
Für Hausärzte gibt es finanzielle Anreize sich in Lage niederzulassen. Das könnte sich für den ein oder anderen Mediziner rechnen. Die Stadt hofft, damit dem Versorgungsmangel entgegenzuwirken. - © Tobias Hase/dpa
Für Hausärzte gibt es finanzielle Anreize sich in Lage niederzulassen. Das könnte sich für den ein oder anderen Mediziner rechnen. Die Stadt hofft, damit dem Versorgungsmangel entgegenzuwirken. (© Tobias Hase/dpa)

Seit Juli vergangenen Jahres gilt die Stadt Lage laut einer Liste der Kassenärztlichen Vereinigung (KVWL) offiziell als medizinisch unterversorgt. Wie mehrfach berichtet, mangelt es der Zuckerstadt an Hausärzten. Deshalb wurde ein Förderprogramm für Allgemeinmediziner entwickelt, das unter anderem vorsieht, Investitionskosten von bis zu 50.000 Euro zu bezuschussen.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!