Lagenser Schülerzeitung "School Times" erneut vom Land ausgezeichnet

veröffentlicht

  • 0
Chefredakteurin Erika Seder (rechts) und Jamie Gillwald stellen die School-Times im Video vor. - © Sekundarschule Lage
Chefredakteurin Erika Seder (rechts) und Jamie Gillwald stellen die School-Times im Video vor. (© Sekundarschule Lage)

Lage. Ein lupenreiner Hattrick war es nicht. Nachdem die Sekundarschule Lage 2018 und 2019 landesweit für ihre Schülerzeitung geehrt worden war, erhielt die Schule nun aktuell für 2021 ihre dritte Auszeichnung. Die „School Times“ wurde erneut ausgewählt, um das Land NRW auf Bundesebene zu vertreten.

„Die ausgezeichnete Ausgabe ist mitten im ersten Lockdown im Home-Office entstanden und behandelte schon damals ausschließlich das Thema Corona“, wird Ivo Kraft, der die Schülerzeitung betreut, in einer Pressemitteilung zitiert. „Wir haben Ängste und Alltag vor allem des Abschlussjahrgangs beleuchtet. Gleichzeitig haben wir auch die Lehrer zu Wort kommen lassen und deutlich gemacht, dass sie ebenso ratlos waren.“ Beim Schülerzeitungswettbewerb der Länder zeichnet der Verein Jugendpresse Deutschland gemeinsam mit den Landesregierungen unter dem Titel „Kein Blatt vorm Mund“ die besten, innovativsten und kritischten Schülerzeitungen Deutschlands aus. Der damalige Abschlussjahrgang hat inzwischen längst erfolgreich die Schule beendet, doch Corona ist aktueller denn je.

„Dank unserer Ausstattung und des Einsatzes des Kollegiums meistern wir diese Dauer-Herausforderung gut“, Schulleiter sagt Armin Zeller. Schüler wie Eltern werden in Entwicklung und Bewertung der Digitalisierung einbezogen. So seien Eltern und Schüler nun zum zweiten Mal gebeten worden, den Online-Unterricht in einer Umfrage zu bewerten. „Schon während des ersten Lockdowns erhielt die Sekundarschule hohe Zustimmungswerte“, heißt es. Besonders der Einsatz der Lehrer im Hinblick auf Erreichbarkeit und Hilfsbereitschaft sei positiv hervorgehoben worden. Die aktuelle Umfrage bestätige die hohe Zufriedenheit. 93 Prozent der Eltern und 88 Prozent der Schüler sagen, dass die Lehrer die Kinder gut unterstützen, 91 Prozent der Eltern seien der Meinung, dass der Digitalunterricht gut funktioniere, nur 10 Prozent der Schüler urteilen, dass das Lernen über Teams nicht funktioniere.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare