Rosenmontag bleibt es still in Lage

veröffentlicht

  • 0
Mit Trommeln sorgten die Karnevalisten beim Rosenmontagsumzug 2018 für Stimmung. - © Archivfoto: Cordula Gröne
Mit Trommeln sorgten die Karnevalisten beim Rosenmontagsumzug 2018 für Stimmung. (© Archivfoto: Cordula Gröne)

Lage. Vor dem Hintergrund der aktuellen und zu erwartenden Coronalage sagt auch die Lagenser Narrenfreiheit den für Montag, 28. Februar, geplanten fünften Lagenser Rosenmontagsumzug ab. „Es ist für uns absolut selbstverständlich, unserer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht zu werden und bereits vor eventuellen Vorgaben der Landesregierung diesen Schritt zu gehen“, wird der Lagenser Narrenfreiheits-Präsident Robin Oliveira-Bernardo in einer Pressemitteilung zitiert.

Diese Entscheidung sei den Jecken der lippischen Karnevalshochburg nicht leicht gefallen, da das närrische Treiben bereits seit dem Aschermittwoch 2020 fast gänzlich zum Erliegen gekommen sei. „Bis zuletzt haben wir gehofft, dass der Rosenmontag 2022 stattfinden kann, aber leider stellt sich die Situation ähnlich wie im vergangenen Jahr dar“, bringt auch Zugleiter Björn Cruel seine Enttäuschung über die aus Vereinssicht schon moralisch notwendige Entscheidung zum Ausdruck. „Tolle Tage – Jeck durch Lage“ ist das Motto der am 11. und 13. November 2021 eröffneten Session und diesem wären die Verantwortlichen gerne gerecht geworden, heißt es. Es bleibt die Hoffnung auf eine möglichst „normale“ Session 2022/2023.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare