Windenergie: Wenn die "sanften Riesen" in Hardissen träumen

Hajo Gärtner

  • 5
Die vier Windräder am Rande des Hardisser Moors sind weithin sichtbar, liefern Strom für 4000 Haushalte und dienen Hikern und Bikern als Orientierungspunkt. - © Hajo Gärtner
Die vier Windräder am Rande des Hardisser Moors sind weithin sichtbar, liefern Strom für 4000 Haushalte und dienen Hikern und Bikern als Orientierungspunkt. (© Hajo Gärtner)

Die Rotoren des Windparks Hardissen stehen immer wieder still. Das aber meist nicht, weil es an Wind fehlt. Über zehn Jahre zog sich der Bau Anfang 2000 hin.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.