Bei der Gasumlage wird getrickst

Astrid Sewing

  • 0
In der Bült laufen die Kanalarbeiten - und auch die ersten Rohre für die Fernwärme sind verlegt worden. Die Stadtwerke Lage wollen angesichts der Energiekrise Alternativen für die Gasversorgung anbieten. Ganz weg davon kommt man aber noch nicht. Eine Leitung wird ebenfalls mit verlegt. - © Astrid Sewing
In der Bült laufen die Kanalarbeiten - und auch die ersten Rohre für die Fernwärme sind verlegt worden. Die Stadtwerke Lage wollen angesichts der Energiekrise Alternativen für die Gasversorgung anbieten. Ganz weg davon kommt man aber noch nicht. Eine Leitung wird ebenfalls mit verlegt. (© Astrid Sewing)

Ein Zweijahresvertrag mit einem garantierten Festpreis für Gas unter 10 Cent pro Kilowattstunde - alles Makulatur. Denn seit die Gasumlage beschlossen ist, weil es Krieg gibt und große Energiekonzerne ins Wanken geraten sind, ist nichts mehr eine feste Größe. Ärgerlich ist, dass es Unternehmen gibt, die bei der Gasumlage eine für den Verbraucher teurere Nachberechnung für den Monat Oktober wählen. Es geht auch anders, das zeigen die Stadtwerke Lage.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.