Imker freuen sich über stetigen Zuwachs an Mitgliedern

Vereinsmitglieder sind fleißig wie die Bienen

veröffentlicht

Günter Krupke, Günter Weber, Vorsitzender Heinz Junglewitz, Peter Matulla, Martin Mellens, Walter Spilker und Dimitri Sabadasch (vorne von links). - © Foto: Castrup
Günter Krupke, Günter Weber, Vorsitzender Heinz Junglewitz, Peter Matulla, Martin Mellens, Walter Spilker und Dimitri Sabadasch (vorne von links). (© Foto: Castrup)

Lage (sc). Der Imkerverein Lage blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2011 zurück. In dem waren nicht nur die Bienen aktiv und haben eine reiche Ernte beschert, sondern auch die Imker, deren Verein überproportional gewachsen ist.

"2005 zählten wir 22 Mitglieder, heute sind es 53", verkündete Vorsitzender Heinz Junglewitz bei der Jahreshauptversammlung am Samstag in der AWO-Tagesstätte Pivitsheide. Eine überproportionale Steigerung, die er auf ein gestiegenes Natur-Bewusstsein zurückführt. "Außerdem sind wir eine lockere Gruppe, neue Imker fühlen sich bei uns wohl", ergänzte Stellvertreter Günter Weber mit Blick auf eine altersgemischte Gruppe.

Neun aktive Frauen sind dabei, das sei auch selten in dieser Männerdomäne, betonte der Verein stolz, der jedem neuen Mitglied erfahrene Imker als Paten zur Seite stellt. Als langjährige Mitglieder wurden Günter Weber mit der Goldenen Ehrennadel, Peter Matulla mit der Silbernen sowie Martin Mellens mit der Bronzenen ausgezeichnet. Dimitri Sabadasch freute sich als 50. Mitglied über eine Flasche Met.

Vorsitzender Heinz Junglewitz bleibt weitere drei Jahre im Amt, Otto Heinrichs übernimmt den Posten des Kassierers. Das gestiegene Interesse an der Imkerei hat den Verein veranlasst, einen Grundkursus für Anfänger anzubieten. Am Samstag, 3. März findet das erste von sechs Treffen im "Alten Gefängnis" in Lage statt. Anmeldungen nimmt noch kurzfristig Kursusleiterin Martina Böhmer unter Telefon 05202-926456 entgegen. Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.