Bahnhofsumgestaltung

Mehr Platz für Busse und Fahrräder

veröffentlicht

Lage (be). Park-and-Ride-Plätze, ein zentraler Busbahnhof und hochwertigere Abstellmöglichkeiten für Fahrräder in Form von Garagen - all das soll in nächster Zeit am Lagenser Bahnhof geschaffen werden. Einstimmig hat sich der Bau- und Planungsausschuss für eine Änderung des Bebauungsplanes B 20 ausgesprochen.

"Damit wir die nötigen Fördergelder für die genannten Projekte auch bekommen können, ist eine Bebauungsplanänderung erforderlich", sagte Technischer Beigeordneter Thorsten Paulussen. Die Stadt habe sich mit der Deutschen AG darauf geeinigt, alle Maßnahmen so umzusetzen wie geplant. Die Bahn selbst will im Rahmen der Modernisierungsoffensive (MOV 2) im nächsten Jahr die beiden Bahnsteige zeitgemäßer und kundenfreundlicher umgestalten. Dazu gehört die bessere Erreichbarkeit mit einer Unterführung, einer Rampe und Aufzügen.

Die Stadt will die freien Flächen vor und neben dem Bahnhofsgebäude neu strukturieren, um den erforderlichen Platz für Park-and-Ride zu erhalten. Eine Zusage, 90 Prozent der Kosten dafür zu übernehmen, liege bereits vor, unterstrich Paulussen. "Das hat uns sehr gefreut, denn eine Erstattung in dieser Höhe ist nicht mehr alltäglich." Natürlich müssten dafür gewisse Bedingungen erfüllt werden. Zu einem späteren Zeitpunkt will sich der Ausschuss mit einer optimierten Anbindung für Busse eines dort ansässigen Unternehmens beschäftigen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.